BBL Finale – Bamberg vs. Frankfurt (reblog via emdzei)

Wir müssen zum Finale mal nichts vorab schreiben… nur mit wordpress.com “rebloggen“, denn em-dzei hat eine tolle Vorschau, geht Position für Position durch. Nur im Tipp stimme ich ihm nicht zu: Denn ich glaube auch in der Finalserie an den Bamberger Sweep.

BBL Finale - Exklusiver Ausblick BBL-Finale: Exklusiver Ausblick

Am Sonntag, den 6. Juni ist es wieder soweit. Es beginnen die Finalspiele der BBL und die Brose Baskets aus Bamberg haben die einmalige Chance erstmals das Double aus Pokalsieg und Meisterschaft zu holen. Gegener sind die Deutsche Bank Skyliners aus Frankfurt, gegen die man vor wenigen Woche bereits den Pokal (76:75) gewinnen konnen. Nach Bambergs beeindruckenden Durchmarsch (3:0 Sieg jeweils gegen Bonn und Braunschweig) ist es Zeit einen Ausblic … Read More

via emdzei.wordpress.com.

About these ads

4 Gedanken zu „BBL Finale – Bamberg vs. Frankfurt (reblog via emdzei)

    • Vielleicht dann, wenn sie an das strukturierte Spiel, die sehr gute Defense aus den ersten Spielen der Serie gegen Berlin anknüpfen und noch eine ganze Schippe drauflegen. Nach der Serie gegen Bremerhaven glaube ich das aber nicht mehr.

    • So “schlecht” wie Franfurt sich gegen Bremerhaven – vor allem – in Spiel 4 und 5 präsentiert hat und die Klasse die ich im Bamberg gesehen habe, gibt das nen lockeren Sweep.

  1. Die Mathestunde geht aber so nicht auf ;-)
    Bamberg wird kaum eine Altherrenzone ausgraben, die dem ähnelt was ich von Bremerhaven gesehen habe. Da hatte Coach Spradley wirklich ganz ganz tief auf dem Grabbeltsich der Taktiken gewühlt. Sieht man sonst nur in der Herrenoberliga oder bei den Damen. Nichts dagegen, ganz im Gegenteil, war die einzige Chance die er hatte, ich hätte es genauso gemacht. Fuchsiger Move – wenn auch grauenvoll anzuschauen.
    Gordon Herbert hat sich dagegen schwer getan, sich wahrhaft kein Bein ausgecoacht. Die einzig erfolgversprechende Variante (Passer auf die Freiwurflinie und den auch anspielen!) wenn man so mies von außen trifft, fiel ihm erstens zu spät ein, zweitens war der einzig dafür prädestinierte (Doliboa) völlig neben der Spur und drittens haben sich die Spieler (Reese, Tez, Moyer) erst nach 35 Minuten und in Bhv zum ersten Mal dran gehalten. Und in Kaddas Fußboden dürfte ne fette Delle sein ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s