A night under the Garden’s roof.

Man sollte – auch wenn man sehr spät dran ist – bei einem WNBA Spiel der New York Liberty nicht einfach Karten von Typen kaufen, die einen in der Schlange ansprechen, um noch während des ersten Viertels in die Halle zu kommen. Auch wenn man in ähnlicher Situation mal riesiges Glück hatte. Kassen sind verdammt langsam und New Yorker tendentiell eher unpünktlich. O.k. finanziell kein großer Verlust. 10 Dollar, dafür bekomme ich in der Mittagspause grad so was zu essen. Aber Gelandet bin ich in Section 424 des Madison Square Gardens. Ja, heute in den WNBA Playoffs, im entscheidenden Spiel drei der East Conference Semis war sogar der Oberring geöffnet.

Weiterlesen

The Day Diana Taurasi Didn’t Score

Liebe Oldschoolballerin,

du hattest mir ja nahe gelegt, unbedingt Diana Taurasi live zu sehen mit den Worten:

Hmmm, du musst nicht hin, du darfst, und sehen, wie der beste Spieler der Welt spielt :-) und sie ihre Busenfreundin wiedertrifft.

GesternSamstag war es soweit: gruebler im Madison Square Garden, New York Liberty vs. Phoenix Mercury. WNBA, mein zweiter Besuch. Es kam dann doch ganz anders als nach dem Videostudium und den Ankündigungen von osb erwartet. Wer die Taurasi nicht kennt, hier ein Video. Das ist wirklich ganz großartig.

Weiterlesen

Ein Sonntagnachmittag im Garden

Irgendwie bin ich aus den Diskussionen im deutschen Basketball grad raus. Umme Ecke schreibt TS seinen Sommerblog über Pools und Scouting in Vegas, hier aus NYC könnte ich zwar auch spannende Reiseberichte liefern, doch eben wenig über Basketball. Drei Wochen bin ich nun hier und gestern gab es dann doch endlich die erste Begegnung mit dem orangenen Leder. Ein Sonntagnachmittag im auf typische Kühlschranktemperatur runtergeregelten Madison Square Garden. Gruebler schaut Damenbasketball. WNBA, NY Liberty vs. Indiana Fever, eine ärgerliche 81:84 Overtimeniederlage der New Yorkerinnen gegen die Landeier aus dem Bible Belt.

Weiterlesen