Statt einer Gegendarstellung…

…pöbele ich in Richtung Fünf zurück. Zunächst muss ich mich aber für die Werbung in den 24sekunden bedanken und Sven, Dré und Co. zu einem wie immer gut gemachten Heft, der FIVE #59, gratulieren (checkt die Heftvorschau im Netz). Warum ich pöbele? Ganz einfach, da schreiben die Jungs doch glatt, ich hätte niemals Basketball gespielt… böse Unterstellung ;-). Denn auch ich spielte mal in einem gelb-blauen Trikot…

Irgendwann Mitte der 1990er-Jahre in Braunschweig war das. B-Jugend der Braunschweiger Basketballgemeinschaft, waschechtes Eintracht-Mitglied. Kein Wunder, dass Sven Simon als Wolfsburger das ausblendet. Schließlich waren wir Braunschweiger es, die bis vor ein paar Tagen die einzige Fußballmeisterschaft in der Region aufweisen konnten.

Ich habe ganz sicher nie besonders gut gespielt und wahrscheinlich auch keinen einzigen Punktspielkorb erzielt. Meine Minuten dürften vergleichbar mit denen quotendeutscher Bankdrücker in Tübingen gewesen sein. Aber wie es sich für einen Bankdrücker gehört, hab ich brav trainiert, die Statistikbögen gepflegt, Handtücher beim Limfjordscup 1996 in Dänemark gehalten. „Associate Director of Fluid Supply Management“ nennt Joe Herber diese Rolle in seiner Kolumne.

Doch wie heißt es so schön? Pics or it didn’t happen… zum Glück habe ich in den Untiefen des Kleiderschranks noch das olle Trikot gefunden:

trikot

Aber nach einem Bild mit Ball in der Hand suche ich noch… ;-) Falls ich sowas finde, reiche ich Scans der vergilbten Abzüge (ja, so lange ist dieser Ballkontakt her) sicherlich nach.

Der Dank für die – fruchtlose – Nachwuchsarbeit gilt meinem Ex-Trainer Helge und der basketballbegeisterten Sportlehrerin Beate L.

Advertisements

2 Gedanken zu „Statt einer Gegendarstellung…

  1. mea culpa, sagt der sven für den fehler. war der meinung gewesen, dass du bei unserem gespräch im velodrom beim EL-jugenturnier gesagt hättest, dass du nie gespielt hast … aber da ist wohl am frühen morgen (oder wie nennt man 13.00. uhr nach einer in berlin durchzechten nacht nochmal?) in meinem alkoholverseuchten schädel was falsch angekommen.

    und bezüglich deines blogs hier, noch mal der ritterschlag: gut! bitte weiter machen! und ich freue mich schon auf deine ausführungen sollte es donnerstag abend in berlin eine überraschung geben …

    • @Sven Jaja, der Alkohol, der ist schon fast so fies wie Enses Ellbogen. Du hast sogar noch von Punktspielsiegen zu Wolfsburger Zeiten gegen die BBG geschwärmt. ;-)

      @All: Nicht vergessen: Freitag Five kaufen. Wirklich gelungen, einschließlich NBA-Bashing vom amerikanischen Spieleragenten Keith Glass beim großartigen Blick hinter die Kulissen der Clubs und Contracts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s