trog #4 Hosgeldiniz Kayseriye – Kayseri for Dummies part2

[Jetzt mit fettgeschriebenem Update wegen inzwischen falscher Verlinkung auf der Bekoseite!]Wow. Nicht nur sport1 schickt ein Riesenaufgebot nach Kayseri und wir können weiter den tollen DBB-Blog von Pressesprecher Christoph Büker (schöne Bilder!) geniessen……Nein, nun sendet auch crossover-online noch seine internationalen Korrespondenten aus. „Merhaba“ bloggt es von dort leicht übermüdet und hungrig. Lesen! Wieder alles durcheinander bei mir, eigentlich war ich grad am Spieleblog. In guter türkischer Tradition muß ich aber dem Gast, noch dazu in der Not, helfen:

Als erstes, liebe Crossovercrew fällt mir auf: das kann nicht sein, denn Bielefeld gibt es ja gar nicht. Check your facts.

Dann möchte ich euch Kayseri noch etwas näher bringen. Gerade weil Ramadan ist, macht alles früher zu, gerade in der Verpflegungsbranche. Man muß sich vorstellen, dass nicht nur der Kunde mit der Nahrungsaufnahme warten muß, sondern diejenigen, die ihn dann endlich nach dem Ruf des Muezzins, mit Essen versorgen ja noch viel länger. Das typische kleine Restaurant/Imbiss in Kayseri verbringt den ganzen Tag mehr oder minder nur mit Vorbereitungen. Ab 19:10 setzt der große Ansturm ein, alle Tische sind besetzt, Vorspeisen und Getränke werden hingestellt, alles wartet aufs Kommando. Wenn dann die Kunden gegessen  haben und gegangen sind, gibt es logischerweise nichts Dringenderes, als den Laden zu schließen um endlich, endlich, endlich selbst etwas Essen zu können und um möglichst schnell nach Hause zu kommen. Denn um 04:20 Uhr ist die Nacht ja erstmal wieder zu Ende.

Der hungrige Tourist verpflegt sich also am besten ab heute in der Halle. Apropos Halle. Die Verortungsproblematik kann ich nachvollziehen. Es gibt keinen Stadtplan von Kayseri. Nein, richtig gehört, über 1 Million Einwohner, kein Stadtplan. Nirgends. Auch nicht zum bestellen im Buchhandel. Es gibt eben keinen. Nur in der Touristinfo (hingehen! Man spricht deutsch und freut sich `nen Loch in den Bauch) am großen Platz gibts ein mundgemaltes Exemplar, allerdings nur von der Innenstadt und eher wie ein Wurmfortsatz – rudimentär. Das nächste Problem sind die Strassennamen, die gern 5fach verschieden ausfallen, was aber egal ist, da sie sowieso nirgends dranstehen. Also, die Kadir Has Arena (BLOSS NICHT mit dem gleichnamigen, viel bekannteren, fantastisch schönen Fußballstadion (siehe Foto ganz oben) verwechseln oder verwechseln lassen! zB im Taksi! Liegt am anderen Ende der Stadt!) findet man am einfachsten, wenn man immer in Richtung Havaalani (Flughafen) fährt, sobald man raus ist aus der City steht dann auch „Kadir Has Spor Kompleksi“ oder „Hal“ oder „Arena“ oder „Kongressi“ dran. Irgendwas davon eben -das darf man nicht so eng sehen. Mit dem Bus kostets ca. 70 Cent (Magnetkarte vorher am Kiosk kaufen!) und man nimmt den Halk-Bus vor dem Hilton in Richtung Osten/Sivas. Ausstieg: „Fuar“ – dauert ne Viertelstunde.

Oder auf der tollen Beko-Seite (ich beneide die Macher um den genialen Einfall auf der Startseite) unter „Arenas“ und dann dem Namen und „display on map“ guckt. Wer sich für Fußballstadien oder die zweite Trainingshalle der Basketballmannschaften interessiert, der sollte im Südwesten nach dem tollen Fussi-Gebäude forschen, auf das die Kayserili sehr stolz sind, genau wie auf die Basketballhalle und das völlig zu Recht!

Update: die google-maps-Verlinkung auf der Bekoseite ist neuerdings falsch und zeigt das Fußballstadion! Einzige gute Möglichkeit ist jetzt die offizielle Fibaseite: http://turkey2010.fiba.com/pages/eng/fe/10/fwcm/event-guide/cities/guide.asp
Ist sogar interaktiv. Erfahrung ist aber die taksifahrer wissen bescheid inzwischen. sonst wie gesagt: immer airport (havaalani) und dann stehts irgendwann dran!

Neben der Halle ist so etwas wie eine kleine Messe, Rummel, Volksfest. Auch unbedingt hingehen! So ab 21, 22 Uhr beginnts hier belebt zu werden und es gibt lecker und billig, typisches einheimisches Essen. Außerdem ein interessant zu nennendes Wurfspiel, um die Handgelenke locker zu halten. Haupt- und einziger Preis: Zigaretten.

So, mehr Versorgungstipps. Der „Kayseri Park“ (siehe Teil 1 von Kayseri for Dummies) hat von 11 bis 23 Uhr geöffnet und damit auch die Versorgungsetage im obersten Stock. Das McDonalds etwas weiter vorne auf dem Sivas Bulvari (stadtauswärts direkt nach der ersten großen Unterführung rechts) hat bis Mitternacht geöffnet.

Normalerweise empfehle ich lieber einheimische Lokale, sehe aber erstens dass das im „Ramazan“ schwierig ist und habe zweitens festgestellt, dass man irre viel über ein Land an seinem McDo erkennen kann. Im nachhinein bereue ich also, in Polen dort nicht gewesen zu sein. Wahrscheinlich gibts dort Heringe und Wodka ;-).

Anyways, wie kann man eine amerikanische Bürgerbraterei nicht empfehlen, die beim „Happy Meal“ als Getränk Ayran anbietet? Oder entsprechend der Landesgesinnung auf dem Gebiet der Süßmäulerei ganz neue Standards setzt? Oder ein unglaublich leckeres, unglaublich günstiges Ramadanmenü (siehe Foto) anbietet? Mit dem obligatorischen Pudding und allem drum und dran. Probieren! Direkt hinter diesem McDonalds befindet sich noch die schöne Bar, Lounge „Angels“, die auch Essen hat.

Next best bet: die Supermärkte, die bis 22 oder 23 Uhr aufhaben oder die privaten Minimärkte, die meist bis 24 Uhr geöffnet sind.

Letzter Nahrungstipp: im Gewürzviertel aus dem reichhaltigen Sortiment an Nüssen und Trockenfrüchten (da gibts alles!!!) einen Vorrat anlegen, für schlechte Zeiten sozusagen.

Gute Nacht heißt: İyi geceler! Aber Guten Appetit wäre wohl angebrachter: Afiyet olsun!

Advertisements

7 Gedanken zu „trog #4 Hosgeldiniz Kayseriye – Kayseri for Dummies part2

    • logisch. was denn sonst :-) nur crossover nicht ;-) und dann auch noch da wo es nicht gibt döner kaufen wollen….pffffff

  1. Ich noch mal. :D

    Bei FIBA.tv gibt es ein kleines Video zur Stadt Kayseri und der Halle. Wer also neben osbs schmucken Erzählungen noch ein paar bewegete Bilder sehen will, einfach mal [url=http://www.fibatv.com/page/Video/0,,12805~1641683,00.html]hier klicken[/url].

    Schön auch dass nun alle Welt dem [i]Sommerhit[/i] „Ohhoho Beko“ lauschen darf. ;)

  2. Stelle nun fest, dass ein paar wenigen überpriviligierten Bewohnern einer 5Sterne Butze vor Ort, sehr wohl ein anständiger Stadtpplan zur Verfügung steht. :-( Es ist wie überall, Bildung nur für Reiche :D
    Kennen inzwischen aber jede Strasse hier und brauchen keinen mehr – hoffentlich ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s