Erwartungshorizont: Pommes und Bier

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel? Heute Nachmittag geht’s gegen Gießen. Oldschool Tradition gegen Berliner Arroganz. Was in den Foren abgehen wird, ist eigentlich ziemlich klar… virtuell krachts, Pucki muss wie letztes Jahr sperren, der „beste Spieler seit Wendel“ (sic!) (2007) wird hochgelobt, oder es gab den legendären Pipi-Skandal von 2006. Doch was erwarte ich von dem Spiel?

Ich zitiere mal meinen Pommes-Beitrag aus dem letzten Jahr:

Ein Sonntagnachmittag beim Ballspiel. Die Pommes waren lecker, das Bier gut gekühlt, die Sitze bequem. Nett mit den Nachbarn gequatscht. Und das war eigentlich auch das wichtigste. Sind so NBA-Saisonspiele?

Die Heimmannschaft hatte keinen Bock auf Defense. Der Gegner war zu schlecht um dies irgendwie auszunutzen. Nen paar nette und spektakuläre Aktionen hier wie dort. Über die Schiris konnte man schmunzeln. Naja. Wie gesagt: Die Pommes waren lecker.

Das sind also die Gießener Schlachtenbummler auf Abschiedstournee. Laut, präsent und teils leider beim falschen Sport. Aber Danke! Es hatte heute Unterhaltungswert. Und man merkte die unglaubliche Bindung zur Mannschaft. Es wird gesungen, gefeiert, gepöbelt… notfalls auch mit dem Rücken zum Feld. Aber wer bin ich, dass ich meckere. Ich hatte ja auch besseres zu tun, als das Spiel im Detail zu verfolgen. Sagte ich schon, dass die Pommes lecker und das Bier kalt waren?

Ganz ehrlich? Das war Basketball zum Abgewöhnen… eigentlich hätt‘ ich auch gleich zu Konnopke gehen können… da hätt ich für das Geld noch ne Currywurst zu den Pommes bekommen. Ich freu mich auf die nächste Klatsche in der Euroleague. Das macht mehr Spaß, auch wenn wir da verlieren.

Schaut man sich ALBAs Lustlosigkeit an, und den Gießener Tabellenplatz, dann droht es ähnlich zu werden. Dank großer Nachfrage wird die Gießener Abschiedstournee fortgesetzt. Vielleicht bekommen wir ja wieder eine Polonäse zu sehen.

Darauf hab ich eigentlich keinen Bock. Ich will entweder nen Absteiger sehen, der entweder eine so richtig standesgemäße Start-Ziel-Klatsche kassiert oder eben ALBA an den Rand des Wahnsinns treibt, vielleicht sogar am Ende mit einem Punkt nach Verlängerung gewinnt. Wo kämen wir denn hin, wenn die biertriefenden Gießener Fans nur mehr in der ProA Schlachtenbummler sein dürften.  @OSB klärte mich auf: Gießen hat total viele Studenten. Das sind gar keine „asozialen Bauern vom Land“ (Quelle)…  Nur sind die Studis da leider ähnlich mies im Ranking wie die 46ers in der Tabelle.

Aber ich darf ja pöbeln, denn seit dem letzten Sommer klebt ein 46ers Aufkleber neben meinem Monitor…. und irgendwie hab ich die Gießener in der letzten Offseason liebgewonnen. Ein Selbstzitat:

Aber – das muss ich einräumen – erst die letzten Wochen haben mir klar gemacht, was da in Gießen für eine starke, zuweilen freilich etwas aufmüpfige, manchmal biertriefende und bedingt politisch korrekte, immer aber leidenschaftliche Fanbasis hinter dem Club steht. In guten, wie in schlechten Tagen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Erwartungshorizont: Pommes und Bier

  1. Da in Giessen noch keiner gewillt ist, dieses Jahr erneut abzusteigen, hoffe ich, dass du heute gar keinen Absteiger sehen wirst.

    Erwartungen an diesen Sonntag sind schon uebererfuellt. Strahlend blauer Himmel, Sonne satt und ein Spaziergang am Meer. Mit ein bisschen Glueck gibts gleich noch ne heisse Schokolade ;-).

    Ach so, das Spiel, ja….richtig. Erst einmal hoffe ich, dass es keine neuen Verletzungen gibt und dass sich die junge Giessener Truppe wacker schlaegt ohne ihren Topscorer und mit den beiden Neuen. Muesste ich mir etwas wuenschen, waere es ein schoener Basketballnachmittag fuer alle Beteiligten. Das die 46ers in ihrer momentanen Lage ALBA schlagen koennen, glaubt niemand, aber erwartet auch niemand. Eigentlich eine win-win-Situation fuer Alle, mal sehen was die Akteure daraus stricken koennen.

    Von „den Berlinern“ erwarte ich mir ein bisschen mehr Gelassenheit, auch auf SD. Als Nichtdiskussionsbeteiligte faellt es mir wirklich schwer, zu glauben, dass im weiten Rund der Sauerstoffwelt tatsaechlich jemand sitzt, der „ohne Schiris habt ihr keine Schangs“ bei dem Spielstand a) ueberhaupt Ernst nimmt und b) sich die Muehe macht diese Empoerung zu formulieren und zu posten. Erstaunlich. Wirklich. So spassfrei kann doch niemand sein – oder sollte es zumindest nicht. Ich waere wahrscheinlich begeistert von der Selbstironie gewesen und haette mein Notizheft gezueckt.

    Was die anderen „Skandale“ und Skandaelchen angeht, erkenne ich auch hier mein altes, raues, weltoffenes, dreckiges, abgef%$#$^% Berlin kaum wieder. Mehr als ein muedes Grinsen sind mir die niedlichen Berichtlein jedenfalls kaum wert. Da bin ich aus Berlin ganz was anderes gewohnt – und die beste Currywurst gibts immer noch bei Krasselts am Steglitzer Damm :-)

    Giessen hat nicht nur „total viele Studenten“, sondern die hoechste Studentendichte in Deutschland, soweit ich weiss. Immerhin bis zur letzten Wahl auch mit 2 Ministern im Kabinett (Zypries, Steinmeier).
    Die Uni hat fast 25.000 geknackt, die FH beinahe 11.000 und das bei unter 75.000 Einwohnern. Als Nichtschlammbeiserin nehme ich mir einfach mal frech raus, ein bisschen gesunden Abstand zu haben.
    Giessen ist eine liebenswerte kleine Stadt, die einerseits unglaublich hohe Lebensqualitaet und tolle Natur bietet und andererseits kaempferisch, rauflustig, wild, heissbluetig, kreativ bis zur Schmerzgrenze, laut, voller Energie ist und mit grosser Euphorie und bewundernswertem Engagement fuer alles, was sie liebt und was gerecht ist einsteht. Das zeigen nicht nur immer wieder die massiven Studentenproteste oder andere Demos (zB gegen Rechts) hier, sondern eben auch das aufmuepfige Volk in der Osthalle.

    Mein Erwartungshorizont an SD waere also, dass nicht eine ganze mehrere tausendkoepfige Fangemeinde und schon gar nicht eine ganze Stadt an 1, 2 Personen festgemacht werden, die sich u.U. daneben benehmen. Bisschen Reflektion und Differenzierung kann ja allgemein nicht schaden. Humor auch nicht. Blick ueber den Petrischalenrand des eigenen Mikrokosmoses auch nicht.

    Und mein Erwartungshorizont an 00gruebler (mit der Lizenz zum Poebeln) war eigentlich, dass er als Antiqualitaetsbeleg was besseres als ausgerechnet eine dubiose studivz-„Studie“ auspackt ;-)
    Auf studivzNiveau findet sich doch auch so was: http://reisen.ciao.de/Giesen__Test_2852732 und so was:
    http://www.studienrichtung.de/hochschule/justus-liebig-universitaet_giessen.php
    Hier bitte ich ganz besonders ganz unten auf den Namen zu achten!! Welche Uni hat das zu bieten?

    Ansonsten fuer alle, die auch auswandern wollen/muessen:
    http://www.abi-magazin.de/200601/pdf/panorama.pdf
    und
    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,635336,00.html

    ….und eigentlich fast schon ein bisschen lustig, dass ausgerechnet ich als Berlinerin Giessen gegen nen Zugereisten ;-) „verteidige“. Puuh, jetzt mal schnell auf „Kommentar senden“ gedrueckt und das Webradio eingeschaltet. Spiel geht in 3 Minuten los und darum gehts ja hier schliesslich ;-)

  2. Pingback: ALBA vs. Gießen – Es ist, was es ist « gruebelei.de – Ansichten eines Basketballfans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s