Durchblick im Wechselchaos – Teil 2

Vor einigen Wochen hab ich schon mal einen Blogpost über „Durchblick im Wechselchaos“ geschrieben. Damals ging es um Wechselbörsen und Gerüchte. Nun ein paar nachgetragene Links zu einigen „typischen“ Agenturen, bei denen man mehr Infos über Spieler findet und der elenden Suche nach Statistiken und Spielerprofilen.

Wer ist der Typ?

Ist der frei? Wo hat der gespielt? Natürlich, in der BBL reichen dort oftmals google und ein wenig Grundkenntnisse der englischen Sprache und man klickt sich durch schlechte, unübersichtliche Seiten von Colleges in der amerikanischen Provinz. Schlauer ist man dann auch nicht. Ob die Clubs viel schlauer sind? Man möchte manchmal daran zweifeln, schaut man sich die Überraschungen an, die zuweilen aus den Fliegern gestiegen sind. Immerhin haben sie Videos… wir haben nur youtube.

Da sich wohl kein Fan die „only 29ct per day“ oder 125 $ pro Jahr für den Eurobasket-Zugang leisten mag, müssen freie Quellen herhalten. Obwohl: Eine Sache gibt es auf Eurobasket immer kostenlos. Die rudimentären Stats der letzten paar Jahre.

Übersichtlicher, schlanker und m.E. besser ist aber ein neuer Player auf dem Markt: doudiz.com Werbearm, intuitiv zu bedienen. Nicht jedes College drin und jede D-League, dafür jedes Spiel und die Nationalmannschaften.

Inhaltliche Texte zu den Spielern gibt’s z.B. auf draftexpress.com, wenigstens zu denen, die in den letzten paar Jahren an der NBA-Draft geschnuppert haben.

Auch wenn’s deutsche Clubs in der Regel nicht interessiert oder die Spieler jetzt schon zu teuer sind: Für Europa gibt es hervorragendes Scouting des Nachwuchs ab Jg 1987 auf europeanprospects.com.

…und dann eben die Agenturen

Oft stochert man wild im Nebel. Welcher Spieler könnte passen, ist der frei? Was kann der. Die Webseiten der Agenturen sind da teilweise ziemlich ergiebig. Und wenn der Club sowieso immer bei dem selben Agenten seine Spieler holt, liegt es nahe dass auch die Neuverpflichtungen da gebucht werden.

Nur ein paar Seiten, die ich hin und wieder durchklicke, daher ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit…

Beobasket – a.k.a. ALBAs alter Hoflieferant. Alles was groß, vom Balkan (vornehmlich serbisch) und hochtalentiert ist, gibt’s hier. Gute Seite, schnelle Nachrichten.

Limelighthoops.com ist die Webseite einer der wenigen deutschen Agenturen. Exzellente Webseite, viele Phantoms, Ense, Spradley, Peavy und Co. gibt es dort im Angebot.

Court Side ist ein weiterer größerer Player. Geert Hammink ist da einer der Manager. Ein schier unerschöpflicher Pool an Players aller Klassen und Nationalitäten.

Interperformances ist dann zumindest gefühlt noch ne Nummer größer. Etwas über 450 Spieler stehen in der Liste.

Auch Rasmussen Sports ist noch etwas größer.

Scorers 1st hat auch ne schöne Webseite.

Gerade wenn man regelmäßig Eurobasket liest, bekommt man natürlich auch mit, dass die ganz großen US Agenturen eine erhebliche Rolle Spielen. Octagon, die CP3s vermarkten.  Schicke öffentlich Datenbanken haben die nicht. Ein Tipp um sich da mal umzusehen ist die Agenten-Seite auf Eurobasket.com. Ein kleiner Tipp: Wenn man sich dort über die Agenturen zu den Spielern durchklickt, kann man hier und da die vollständigen Eurobasket-Einträge der Spieler studieren.

Advertisements

3 Gedanken zu „Durchblick im Wechselchaos – Teil 2

  1. Grade für die BBL ebenfalls immer wieder sehr interessant: http://www.proonesports.com – Pat King hat u.a. Michael Umeh (Gießen), Brandon Woudstra (Ludwigsburg, Leverkusen) oder Julius Jenkins (Berlin) im Repertoire und vermittelt mit Vorliebe in die BBL – z.B. Düsseldorfs Neuzugang B.A. Walker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s