Rauschen im Blätterwald #29

Was ist heute wichtig? Sportlernahrung und BBL-Menüs, die nun endgültig verjüngte Nationalmannschaft, eine Eisbären-Lobhudelei und ALBAs wachsender Trainingslagerkader.

Germanhoops schreibt weiter umfangreiche Teamchecks über die vollständigen BBL-Teams. Vielschreiber Miles hat nun die Eisbären Bremerhaven porträtiert. Es ist schon interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Wahrnehmung sein kann. Ich war skeptisch, Christophe nannte das Team hier in den Kommentaren „Olympiacos für Arme“ und Miles? Miles jubelt.

This is a team that could be the Artland Dragons of some seasons ago that kicked out Alba Berlin and reached the final. …

The north west doesn´t only have the EWE Baskets Oldenburg, but also the Bremerhaven Eisbaeren that will not only give the north derby some new added flair, but will give the big teams problems this season in the BBL.

Die Nationalmannschaft nimmt Form an. Bauermann stand Sport1.de Rede und Antwort. Kaman kommt nicht, Femerling kommt vielleicht und überhaupt ist er ziemlich zufrieden mit seinen jungen Spielern. Nur die alten Hasen Wysocki, Greene, Schultze müssten sich doch bitte noch steigern… Ganz so positiv wie Bauermann sehe ich das aber trotz des Sieges gegen Serbien nicht. Denn das Niveau des Spiels war m.E. noch nen ganzes Stück von ernsthaftem europäischem Wettbewerb entfernt. Am Wochenende ist Supercup in Bamberg und das DSF überträgt live. Vielleicht wird da der eine oder andere Fan seine sehr euphorische Wahrnehmung dieser jungen Mannschaft korrigieren.

Heftig streiten Fans über den Cut von Philip Zwiener, der nun schon heute – und damit früher als erwartet – ins Trainingslager in Kranjska Gora reisen kann. Ob Zwiener einen Platz in der Nationalmannschaft „verdient“ hat, oder nicht. Ob die Minuten bei ALBA – wie Bauermann es begründet – ausschlaggebend waren, oder nicht, das ist letztlich aus Sicht eines ALBA-Fans ziemlich schnuppe. Wichtig ist, dass Philip erstmals seit Jahren an der Vorbereitung seiner Mannschaft teilnehmen kann. Das kann letztlich verdammt wichtig für seine Rolle im Team sein. Gegenüber dem Tagesspiegel bestätigt das auch Philip Zwiener selbst:

„Ich verstehe seine Begründung. Realistischerweise muss man sagen, dass es für mich hinsichtlich der kommenden Saison bei Alba mehr bringt, wenn ich die Vorbereitung mitmache.“

Und ein Gutes hat es, acht von voraussichtlich 10 ALBA-Profis können sich nun gemeinsam vorbereiten. Mithat wird durch pace maker Dragan gescheucht, wie Konsti bloggtberichtet (Ist ein Tagebuch ohne Kommentarfunktion ein Blog?). Nur einer fehlt: Unser Starter auf der Vier.

Gesund essen? Jedenfalls lustige Rezepte gibt es auf schoenen-dunk.de beim GROSSE SOSSE-Gewinnspiel. Eine gelungene Marketingaktion der Giants Düsseldorf mit Mango-Chili und gesunder Sportlerkost, nur echt unter grosse-sosse.de. Essen der anderen Art gibt es bei den Brose Baskets. Die Goldcard ermöglicht eine ganze Saison lang den täglichen Konsum eines Sparmenüs bei den goldenen Bögen. Ich glaub die Kohärenz von Sport und Ernährung spielt hier weniger eine Rolle, als dass man mal eben die fünftstärkste Marke der Welt als Partner präsentiert. Solange man die Goldcard nicht den Spielern in die Hand drückt… das folgende Video erinnert ja nicht zufällig an die Gesänge von Auswärtsfans über John Bowler…

Mag jemand die mögliche Maximalzufuhr von Kalorien und gesättigten Fettsäuren mit der Goldcard ausrechnen?

Und mal ganz unnützes Wissen: Auch wenn die Brösels auf schoenen-dunk.de den Längenvergleich der Wechselthreads gegen ALBA deutlich gewinnen, beim Googlefight Brose vs. ALBA sieht es ebenso deutlich anders aus.

Update (19.8., 0:50 Uhr): Man kann bei Konsti im Trainingslager zumindest nachfragen. Muss ich beim Schreiben gestern wohl übersehen haben…

Advertisements

6 Gedanken zu „Rauschen im Blätterwald #29

  1. … es ist glaub ick weitestgehend bekannt, dass die brösels nicht nur ne goldkarte sondern sogar die schwarze von mcD haben. da gabs ja auch schon lustige geschichten von 50 Big Mäc’s und einem Nachwuchsspieler der sich auf Tarsten Kadda reimt. aber so lange sie ihre leistungen bringen ist es doch ziemlich wurscht wat die jungs frühstücken…

  2. Irgendwie bin ich ja neidisch auf die Brösels :P
    Aber über sowas könnte Anschütz mal nachdenken. So ne Art Flatrate für seine Dauerkunden (ALBA + Eisbären)

  3. die flatrate gibts doch schon. du musst dir nur so ne kleine vip suite leisten und kannst dann kostengünstig zu allen veranstaltungen in der O2 ;)

  4. Pingback: Noch eine Woche Hauptrundenalltag | gruebelei.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s