30 % Spielzeit für Deutsche und der zweitbeste Wettbewerb in Europa

Am vergangenen Samstag war ich in Braunschweig, denn dort spielte nicht nur die Nationalmannschaft, sondern fand auch ein Meeting mit BBL-Geschäftsführer Jan Pommer und Fans von schoenen-dunk.de statt. Den ausführlichen Bericht von Pucki und mir gibt es auf schoenen-dunk.de, hier nur einige aus meiner Sicht wesentlichen Erkenntnisse kurz zusammengefasst und gleich kommentiert.

Weiterlesen

Mit Links zur Quote

Irgendwann habe ich mir mal die Mühe gemacht und alle Quotendebatten auf schoenen-dunk.de zusammenzutragen. Wer also geballte Fanwut von der Aufhebung der Ausländerbeschränkung vor einigen Jahren bis zur Bauermannschen Brandrede 2009 verfolgen will, kann sich bei den Links bedienen.

Bauermann fordert Deutschen-Quote
Das schriftliche Armutszeugnis der BBL

und hier ist eine kleine Auswahl der (offenen) Threads auf Schonen-Dunk:
Quotendeutsche 2008/2009 – Zahlen und Analysen zur Quote, wie sie ist.
Wie heuchlerisch sind deutsche Basketballfans – Sind wir selbst inkonsequent in dieser Frage?
Das schriftliche Armutszeugnis der BBL – Eine andere Auseinandersetzung mit der Spielzeit deutscher Spieler.
Die Lüge mit den jungen Talenten – Wer hat den schwarzen Peter? DBB oder die Clubs?
Femerling und Okulaja üben harsche Kritik – Das gleiche Problem, von anderen geäußert.
Quotendeutsche und Ausländerfreigabe, so begann die Debatte 2005.

Und last but not least: Sinn und Unsinn der Deutschenquote