Eine EM ohne Dirk

Der Deutsche Basketball Bund hat heute  bestätigt: Dirk Nowitzki spielt nicht bei der Europameisterschaft. Die Fans haben es teils gehofft, teils befürchtet. Gespalten ist die Meinung auf schoenen-dunk.de. Ist es gut für die Nationalmannschaft, weil nun der Generationswechsel kommen muss, oder ist es schlecht, weil ein Abstieg in die europäische Bedeutungslosigkeit droht?

Dirk Nowitzki (Bild: DBB)

Dirk Nowitzki (Bild: DBB)

Die deutsche Nationalmannschaft spielt in diesem Sommer ohne Dirk Nowitzki. Das ist das Ergebnis mehrerer Gespräche zwischen dem 31-Jährigen und dem Besitzer seines NBA-Klubs Dallas Mavericks, Mark Cuban. Dieser hatte an Nowitzki appelliert, sein Versprechen, nach den Olympischen Spielen in Peking eine Pause im Nationalteam einzulegen, einzuhalten und sich im Sommer 2009 ausschließlich auf die kommende NBA-Saison vorzubereiten. „Ich hätte sehr gerne gespielt und stehe auch gut im Training. Aber ich kann den Standpunkt von Mark Cuban komplett verstehen und stehe zu meinem Wort.“, sagte Dirk Nowitzki.

„Wir alle respektieren und unterstützen Dirks Entscheidung vorbehaltlos. Natürlich wäre seine basketballerische Klasse, seine Führungsqualität und schiere Präsenz gerade jetzt in der Phase des Neuaufbaus extrem wichtig gewesen, aber eine Pause nach elf erfolgreichen Jahren ist sicher mehr als verdient. Keine Mannschaft der Welt kann den Verlust ihres Superstars kompensieren. Erwartungen und Ziele müssen entsprechend neu definiert werden. Wenn sich jeder einzelne steigert und wir kollektiv spürbar zusammen rücken, bin ich von einer sehr positiven Entwicklung fest überzeugt. Auch würde ich gerne an alle Basketball-Fans in Deutschland appellieren, die neue, junge Basketball-Nationalmannschaft durch den Besuch der Spiele sichtbar zu unterstützen. Die Mannschaft hat es verdient“, sagte Bundestrainer Dirk Bauermann, der mit der DBB-Auswahl derzeit in Braunschweig weilt, wo am morgigen Samstag das erste Heimspiel des Sommers gegen Serbien auf dem Programm steht (19.00 Uhr, Volkswagen Halle).

Ich bin mal gespannt, wie sich die Mannschaft morgen in Braunschweig präsentiert. Die Next-Generation hat gegen die Niederlande ne Klatsche eingesteckt. Die Reste der olympischen Generation knapp gegen Israel gewonnen. Man sollte sich vor Augen halten, dass das beides Mannschaften sind, die nicht in der A-Division Europas spielen. Morgen geht es gegen Serbien. Definitiv eine der stärkeren Basketballnationen.

Und bei der EM im Polen heißen die Gegner Russland, Lettland und währscheinlich Qualifikant Frankreich. Das kann ganz bitter werden. Momentan glauben viele Fans noch, dass es ja gut wäre für die Nachwuchsgeneration, nun ins kalte Wasser zu springen. Ich bin auf den Katzenjammer im DSF und den Foren gespannt, wenn es gar nicht gut läuft.

Bleibt es bei dem vorläufigen Kader, der stark auf den Nachwuchs setzt? Laut Crossover gibt Bauermann die Hoffnung auf Kaman nciht auf. Doch auch Femerling hat schon seinen Hut in den Ring geworfen:

Auch eine Rückkehr in die Nationalmannschaft schloss er nicht aus, falls NBA-Star Dirk Nowitzki nicht für die Europameisterschaft im September in Polen zur Verfügung stehen sollte. «Wir können über alles reden», meinte Femerling. Bundestrainer Dirk Bauermann bereitet derzeit eine stark verjüngte Mannschaft vor, sagte in dem Beitrag aber zu einem Ausfall von Nowitzki: «Ich habe mir schon einmal in einer stillen Minute darüber Gedanken gemacht, ob ich dann einen der alten Recken zur Rückkehr bewegen soll.»

Advertisements

6 Gedanken zu „Eine EM ohne Dirk

  1. Es war zu erwarten dass der Tag kommt wo es ohne Dirk gehen muss. Selbst wenn es keinen oder wenig Siege bei der EM gibt, gibt es zumindest Erfahrung für das deutsche Team. Und internationale Erfahrung brauchen gerade die Jungen im Team. Für die langfristig positive Entwicklung der Spieler ist es von Vorteil wenn Dirk nicht da ist. Es war ja eh meistens keine deutsche Nationalmannschaft sonder die „Deutsche-Dirkules-Mannschaft“

  2. hey nix gegen the one and only buschmann!
    überdies mögen nun andere spieler dirks spielzeit bekommen, allerdings wäre die turniererfahrung MIT dirk(im training natürlich gegen ihn ;O) für die jungen spieler sicher auch sehr wertvoll gewesen.

    und sonst? so what!
    erfahrung sammeln und evtl halbwegs gut dabei aussehen, mehr muß nicht sein.

    • Das war nix gegen Buschi, sondern gerade eben für ihn! Er ist immer so begeistert bei der Sache, dass er die Jungs kaum niedermachen wird!!

  3. “Jetzt müssen wir damit rechnen, dass wir den Hintern versohlt bekommen.”

    Ob Bauermanns Kabinenansprache auch so motivierend sind?! ts ts ts… Klar man muss der Realität ins Auge sehen, ohne Dirk ist die Nationalmanschaft einige Klassen schlechter. Aber die neue Situation stellt eine Chance für denn Deutschen Basketball da, also immer schön Positiv denken Herr B. ;-)

    Ich muss ja noch auf die DSF Übertragungen warten aber mal sehen wie die Jungs ohne Dirk spielen, das muss doch zwangsläufig besser aussehen als immer „Ball zur Nr. 14″…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s