Festivalzeit

Wer in den letzten Tagen die gruebelei auf Facebook verfolgt hat, hat die diversen Hinweise gesehen, die mir die oldschoolballerin geschickt hat. Hier in New York ist heute abend um 6pm kick off des World Basketball Festivals. Seit Wochen hängen coole Plakate und es gibt in allen 5 Stadtteile große Events (designe deinen eigenen Schuh, Trainingsanzug usw).

Doch heute Abend geht in NYC richtig die Post ab. Man nehme die Radio City Music Hall, stelle ein kleines Feld auf die Bühne, das Team USA unter Coach K. und ein paar Rapper und voilà : DAS ist special. Nur dummerweise ist das ganze „by invitation only“ und nein, ich hab mich nicht um Tickets gekümmert.

[osb fragt indigniert nach:] Und WARUM nicht? Ich quake dir damit seit Wochen die Ohren voll. Tsss, Männer! Wenn man nicht alles selber macht!! Außerdem sind das nicht „ein paar Rapper“ sondern immerhin Jay-Z und Konsorten. Ich bin kein großer Fan von ihm, so als Rapper, halte es eher mit seinem leider lang erschossenen Intimfeind Big-L, aber was den Mainstreamrap angeht, ist er das Maß aller Dinge im Musikbusiness – der King of Poprap sozusagen (ich hoffe seine posse liest das Blog hier nicht). Der unlängst mit Alicia Keys und seinem „State of Mind“ empirisch belegbar einen weltweiten Monsterhit hatte.

Außerdem gehört ihm ein Teil der Noch Jersey Nets und er ist mit LeBron James ganz ganz dick befreundet, trotzdem hat es nichts genutzt – James wählte die wärmeren Sümpfe Floridas und die Nets dümpeln wohl weiter in ihren tristen Vorstadtswamps herum.

Zurück zum WBF: Da waren ein paar echt fähige Designer am Werk. Erstklassige Arbeit. Das Kokettieren mit dem wrestling, die klare, individuelle Zeichensprache, einprägsame Bilder. Da können welche was. Und ich kann auch was, nämlich es kaum glauben. Sitze hier im kühlen Deutschland, wäre gern vor Ort (statt dessen bitte ich per Blog den gruebler mir ein paar der extracoolen WBF-T-Shirts mitzubringen) und kann nichts anderes machen als heute Nacht ab Mitternacht bzw. kurz danach den Webstream zu verfolgen und die Daumen zu drücken, dass gruebler irgendwie doch noch Einlass findet oder sonstwie ein paar Blicke erhascht.

Bis dahin ein athletisch schon recht beeindruckendes Video von den Vorbereitungen des US-Teams auf die Weltmeisterschaft in der Türkei (angeblich sind alle Spieler auch vor Ort und spielen um 18:30 New Yorker Zeit, d. h. 00:30 unserer Zeit ein Trainingsspiel auf dem Platz in der RCMH):

Derzeitige 15er Mannschaftsaufstellung (endgültiges 12er Team muß am 26. August benannt werden):

Guards: Derrick Rose, Chauncey Billups, Russell Westbrook, Rajon Rondo, Stephen Curry, Eric Gordon
SFs: Kevin Durant, Andre Iguodala, Rudy Gay, Danny Granger
PFs: Lamar Odom, Kevin Love, Jeff Green
Center: Tyson Chandler, JaVale McGee

Hier die weiteren Veranstaltungen im Rahmen des WBF: http://www.facebook.com/wbf?v=app_124232357623737&ref=mf#!/wbf?v=app_2344061033&ref=mf

Highlight natürlich die Freundschaftsspiele am Sonntag im Madison Square Garden: USA – Frankreich und China – Puerto Rico – und ich bin nicht da :-(

[gruebler kapert den Text zurück:] Aber ich. Sonntag um eins, The Garden. Das Ticket ist gekauft, endlich wieder ein Wochenende voller Live-Basketball, Sonntag das Highlight und zum Aufwärmen am Samstagabend Taurasi vs. Pondexter ansehen. Das Wetter spielt mit. New York ist wolkenverhangen. Jemand Lust mitzukommen? Vernünftige Tickets gibt’s schon für USD 15 oder so.

[osb sagt:] wordpresschat :-) und :P @gruebler. Diana Taurasi, die Königin, das Biest, 1 Million Volt in kleiner Verpackung, die beste Spielerin der Welt. Die Leidenschaft in Person, schiefes Grinsen, große Klappe, unfassbares Game und Charisma. Kauf bitte ein paar Extrasicherheitsbatterien und nimm auch die Speicherkarte mit.

Advertisements

12 Gedanken zu „Festivalzeit

    • Ich lauf nachher mal zu niketown. Da werde ich schon die Ts finden…

      Und wo wir schon dabei sind: Da wir ja total unkommerziell sind und sowieso schon zu viel für Merch ausgeben… Gruebler und OSB tragen offensichtlich beide T-Shirts in M oder eben auch L, wenns kleiner ausfällt. ;-)

  1. Jay-Z? Pfffff, der hatte doch schon zur Zeiten als Mos Def, Jurassic5 und Common noch Hoffung auf HipHop gemacht haben, längst schon Skills gegen Fame eingetauscht. Und wenn, dann sowieso GangStarr. RIP, Guru.

    • :-)) FrankZappa, der alte Rhymer, würde sagen: dieses uhg80 ist unten mit dem guten stuhl.
      <3 Gangstarr und RIP Guru forever und er meinte auch noch RIP Big L:

      und für den guten flow am frühen morgen:

      Ach ja, wo wir schon dabei sind: RIP Hiphop :-(( where have all the rappers gone?

  2. @oldschoolballer:

    Auf Deine Frage („where have all the rappers gone?“) juckt es mich ja in den Fingern, die Maximalzeichenzahl Eurer Blog-Kommentarfunktion auszutesten…, ein paar inspirierende MCs gibt es ja noch. Den Link gibt’s quasi stellvertretend für das aktuelle Album der Roots (kann ich jedem empfehlen) und als Tipp für den Grübler, im Highland Ballroom vorbei zu schauen. Ich habe im Augustprogramm leider keinen Jam der Roots entdecken können, aber „The Black August Hip Hop Project 2010“ heute Abend klingt ja auch ganz nett…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s