Zwei Verlängerungen und ein neuer Casey

Zwei Tage, drei Verpflichtungen. Nachdem ALBA gestern Rashad Wright und Blagota Sekulic für je ein Jahr verpflichtet hat, kam heute die erste Neuverpflichtung: Lee Casey Cummard, College-Rookie, Wundertüte… nachdem wir schon von Tal Burstein träumten sicherlich mehr als eine ganze Nummer kleiner. Aber was soll’s, es ist Krise und ich mache mir ein paar Gedanken über die aktuellen Transfers.

Kontinuität auf Eins und Fünf

Die Verlängerung von Wright hatte ich – trotz meines auf schoenen-dunk beharrlich vorgetragenen Wunsches Becirovic zu verpflichten – ja spätestens mit der Verpflichtung von Badioli erwartet. Rashad Wright polarisiert die Fans wie sonst kaum ein aktueller Albatross. Ein Spieler, an dem sich die Geister scheiden. Wenige lieben ihn, einige halten ihn für schlicht unfähig, doch immer mehr respektieren, dass er die Mannschaft letzte Saison durchaus gut geführt hat. Mit viel Offseasonspeck kam er an, lange brauchte er um aufzutauen. Seine gambles in den letzten Sekunden sind fast legendär. Dennoch gilt wohl eines, was sein Agent auf den Punkt bringt:

Point guard who combines power with a smooth and polished game.  Floor general who can set up teammates as well as provide scoring on the floor.  Gives coaches whatever style they want from their point guard.

Sekulic bleibt bei ALBA. Fast alle Fantasy-Roster sind davon ausgegangen, aber dass das klappen würde, dürfte alles andere als selbstverständlich gewesen sein. Schließlich war Midseason bei seiner Nachverpflichtung ja schon klar: Das ist nen Euroleague-Spieler. Das ist nen Center der für ALBA nur „gerade so“ zu haben ist. Schön war bei ihm zu sehen, wie er über die deutschen Refs die Augen verdrehte. Aber er fand sein Spiel. Er war am Ende der Saison nicht nur einer der drei besten Scorer ALBAs, sondern auch von der Körpersprache her ein Leader. Einer, der im fünften Spiel gegen Bonn nicht aufstecken mochte, ja, gar so fokussiert war, dass er Lukas Auswechselwunsch knallhart ignorierte. Ich mag den Typen. Ein Freund sagte nach seinem ersten Spiel für ALBA „Endlich ein Center“. Da kann man nur beipflichten. Manchmal ist es zwar beängstigend, wenn er anfängt zu dribbeln, doch wenn man sich ins Gedächtnis ruft, dass er als Guard angefangen hat und dann eben gewachsen ist… In der BBL war Sekulic von den Stats vermutlich sogar der beste Center. Auf die Schnelle hab ich jedenfalls keinen gefunden, der seine 0,560 Eff/Minute überbietet.

Es dürfte ein echter Coup des Mangements sein, diese beiden Spieler bei einem gesunkenen Etat und zu verminderten Bezügen (so der Tagesspiegel) weiterverpflichtet zu haben. Denken wir an Oldenburg: Dort scheint ein Großteil der zusätzlichen 1,5 Millionen in die Kontinuität zu gehen.

Der neue Casey

Und dann der neue. Lee Casey Cummert aus Meza, Arizona. Bigham Young University in Utah, ein Cougar für vier Jahre. ALBA hat es uns ja mit vielen Links erstmals richtig leicht gemacht uns ein Bild zu machen. Hier eines der Videos:

Vodpod videos no longer available.
Ein Casey ist gegangen, ein Lee Casey kommt. 24 Jahre jung. 201 Centimeter. Jemand, der in seiner Junior-Season verdammt gute Wurfquoten aufgelegt hatte und dann in der letzten Saison etwas abbaute. Kein Draftpick. Nicht einmal wirklich Summerleague-Minuten. Es muss einer von Hennings Liste gewesen sein, ein typischer Vegas Fund abseits der großen Bühne der Spiele?

Wenn man sich im Internet druchliest, was Cummard kann (und was nicht) wird das Bild klar. Wie Casey Jacobsen hat Lee Casey Cummard einen supersauberen Lehrbuchwurf. Aus jeder Position, nur klebt er eben nicht an der 3er-Linie.

Cummard has an absolutely beautiful stroke from the perimeter, as well as a lightning quick release, being capable of setting his feet and shoulders instantaneously to get his shot off.

Doch tolle Schützen vom College gibt es einige, viele sind auch schon in der BBL gescheitert. Und Givorny schreibt auf Draftexpress (Quelle aller Quotes zu Cummard hier) auch, woran es ihm mangelt:

Defensively, while not great with his lateral quickness, Cummard has a good fundamental stance and shows very good focus and reflexes, which allows him to stay in front of his man more than you’d expect upon first glance. Many of the question marks he’ll face from NBA decision makers will come on this end of the floor, meaning he still has quite a bit to prove here.

Dabei legt sich mir schon ein wenig die Stirn in Falten. Denn auch wenn die BBL nicht unbeding NBA-Athletik zeigt, gerade die swingmen der Liga sind weniger durch überrangende Skills als durch Athletik gesegnet. Klar, das sind oft Kids, gegen die er auch schon auf dem College gut aussah. Doch reicht das? Denn wir wollen ja schließlich auch in Europa zumindest eine Quali schaffen und die Shortforwards die dort so rumturnen sind ein etwas anderes Kaliber. Vor allem defensiv und dass er – von einem kleinen College stammend – zwar gute Zahlen hatte, aber immer gegen die Großen ins statistische Mittelmaß fiel, das ist schon ein kleiner Makel. Dennoch ist das Fazit erst einmal Positiv. Weniger flashy als Dijon Thompson. Und gelobt wird vor allem seine Fähigkeit zum Teamplay:

Players with his skill-level and all-around versatility surely do not grow on trees, and there are definitely a number of coaches in the NBA who can figure out a way to utilize him.

Hoffen wir, dass Luka einer dieser Trainer ist, die einen Weg finden ihn gut einzusetzen. Und hoffen wir, dass er sich schnell an Europa gewöhnt.

Was heißen diese Deals für’s Gesamtbild bei ALBA?

Jacobsen und Herber eingetauscht gegen Cummard. Das ist schon ein klares Einsparen. Das ist kein teuerer Euro-Star. Da wird kein NBA-Stempel bezahlt. Sicherlich kein Spieler, der billig ist, aber auch kein Kraftakt. Die Hackordnung ist klar: Jenkins und McElroy sind die startenden Franchisspieler auf den Flügeln. Cummard kann ein x-Faktor sein, wenn er die Umstellung schnell hinbekommt. Er kann aber auch – damit muss man einfach bei einem Rookie rechnen – scheitern oder zumindest Tiefs haben. Zwiener wird seine Minuten bekommen, ganz einfach weil er das europäische Spiel kennt.

Auf der Eins mit Wright und Hamann keine Experimente. Wright wird lenken und hoffentlich ohne Röllchen ankommen. Vielleicht findet er unter Badioli seine Ostende-Form wieder. DAS wäre ein echter Gewinn.

Sekulic und Chubb sind gegenwärtig wohl das offensiv wirksamste Centerduo der Liga. Defensiv auf europäischem Niveau zumindest untere Mittelklasse. In der Liga mag man streiten ob Boumtje-Boumtje/Skecic ein sich besser ergänzendes Duo ist.

Nun fehlt bei ALBA vor allem noch eine Schlüsselverpflichtung: Der Starter auf der Vier. Kenan Bajramovic scheint der Favorit zu sein, oder war es zumindest. Es dauert halt grad verdammt lange. So spielt der Prototyp des Luka-4ers:

Und dann bleibt noch das große Fragezeichen: Wer wird – reservieren wir Platz 12 für ein Nachwuchstalent aus dem eigenen Stall – der vierte deutsche Spieler in ALBAs Kader?

Advertisements

16 Gedanken zu „Zwei Verlängerungen und ein neuer Casey

  1. Bajramovic wäre ein Traum. Der würde sowas von gut in den Kader passen. Hach, ich hab ja noch Hoffnung, auch wenn es wohl unrealistisch ist.

  2. Darius Hall hat 08/09 eine Eff/Min von .57 aufgelegt, zumindest laut den BBL Stats. Ok, er hat „nur“ 26 Spiele gemacht, aber Sekulic hatte ja auch nicht mehr. Wobei .56 zu .57 natürlich nur ein absolut marginaler Unterschied ist, aber rein statistisch gebührt damit wohl Hall der Titel „bester Center der Liga“

  3. Zitat Grübler: „Dennoch ist das Fazit erst einmal Positiv.“

    Ist es das wirklich…? Nur zur Sicherheit eine kleine Nachfrage:
    Sind Cummard, Wright oder Brown jetzt die großen Verpflichtungen, die ALBA bzw. Bamberg nur machen konnten, weil sie so lange gewartet und die fallenden Marktpreise richtig ausgenutzt haben? Sind das die überragenden Kaliber, von denen du sprachst, als du Quakenbrücks frühe Verpflichtungen von Ross, Bailey, Fenn, etc. „relativieren“ wolltest? Machen Cummard, Wright und Brown den entscheidenden Unterschied zu Jacobsen, Wright und Brown aus? ;-) :-P

    Ok ok, zumindest Jacobsen ist für Bamberg schon ein Upgrade und deshalb will ich jetzt mal nicht weiter Salz in die Wunde streuen. Letztlich hattest du dir damals, gerade bei ALBA, sicherlich auch etwas namhaftere Verpflichtungen erhofft. Es konnte ja Keiner ahnen, dass die Wirtschaftskrise nicht nur irgendwelche osteuropäischen Clubs sondern auch Deutschlands Basketballaushängeschild so deutlich trifft.

    Abschließend wünsche ich dir sowie allen ALBA-Fans etwas Balsam für die Seele in Form eines wirklichen Krachers auf der Powerforward-Position und eines (überraschend) stark auftrumpfenden Cummards. :-)

    • Sicher hätte man sich „mehr“ wünschen können. Aber wenn man in den Zwischentönen gerade anlässlich des lauten Jubels des Managements bei den beiden Verlängerungen lauscht, hört man wie stark auch bei ALBA gespart werden muss, dann ist das Halten der größten Teile des Euroleague-Kaders („Stärkster Kader aller Zeiten“ oder sowas schrieben ja einige auf SD) ein beachtlicher Erfolg. Immerhin steht hinter ALBA keine Privatschatulle, die einen CJ kauft oder ein Quakenbrücker Mäzen. Von 7,5 Mio plus x… geht es nun laut MoPo auf „wohl weniger als 7 Millionen“. Auf der ALBA Webseite ist ja nun auch tatsächlich die West/LB als offizieller Sponsor verschwunden. Und wenn ich mich recht entsinne, habe ich bei QB lediglich die Frage in den Raum gestellt, ob es sich auszahlen wird. Fakt ist wohl: Die gegenwärtige Offseason ist kaum einzuschätzen. Über sinkende Budgets redet keiner…. und wir Fans träumen gerne eine bis zwei Klassen über dem Geldbeutel unseres Clubs. Da kann ich mich nicht ausnehmen.

  4. Ense zählt für mich auch zu den „früheren Neuverpflichtungen“ (07.07., 12 Tage nach Saisonende), die sich bislang nicht vor der Konkurrenz verstecken müssen – gerade in Kombination mit Bowler.

    Taylor und Jordan sind dagegen spätere Neuzugänge, bei denen sich das Warten offensichtlich gelohnt hat. Insgesamt erzielt Bonn, neben Quakenbrück und Bremerhaven, meiner Meinung nach wohl am Ehesten einen Qualitätszuwachs zur Vorsaison. Auch die Kontinuität in Oldenburg mit kleinen, punktuellen Verstärkungen ist durchaus positiv zu bewerten. Und letztlich werden alle Basketballfans etwas davon haben, denn die Bundesligaspitze dürfte noch einmal näher zusammen rücken.

  5. Patte ich verstehe dich nicht. Sekulic war während der Saison als klarer „der bleibt nur, wenn wir Euroleague spielen“ beurteilt worden.
    Ich werde das Gefühl nicht los, das nur „Neuverpflichtungen“ als Verstärkung angesehen werden. Das man auch mit Kontinuität im Team, eine Mannschaft stärker machen kann, zeigt ja wohl Oldenburg. Ich finde es zusätzlich etwas vermessen Ense mit Sekulic zu vergleichen. Ja, denn Sekulic ist genau so eine „späte Verpflichtung“ die nur aufgrund der Marktlage möglich war. Brown bei Bamberg könnte ähnlich sein. Man sollte bitte auch bedenken, das ALBA einen IMac schon während der Saison verlängert hat und andere Leistungsträger wie einen Jenkins langfristig gebunden hat. Das sind doch genau die Spieler wo Bonn und Quakenbrück jetzt ihre Bomber verpflichten.
    Wie ich auch schönen-dunk schon geschrieben habe, ich nehme lieber ein Team mit einer tollen 9er Rotation, wo jeder seinen Platz kennt, als das Team von der letzten Saison.

  6. @ Luap: Ich gebe dir in Bezug auf Jenkins, McElroy und Sekulic dahingehend Recht, dass die für BBL-Verhältnisse absolute Topverpflichtungen sind. Dies waren aber Namen, die bereits feststanden oder zumindest heiß gehandelt wurden (Sekulic), als Grübler und auch andere SD-User z.B. Quakenbrücks frühe Verpflichtungen relativieren (sprich abschwächen) wollten, da ja Berlin, Bamberg und Co im späten Sommer und bei fallenden Marktpreisen bestimmt die „ganz großen Kracher“ präsentieren würden. Diese sind bislang aber ausgeblieben und deshalb sei mir mein Kommentar durchaus erlaubt.

    Insgesamt finde ich auch, dass deine Aussage „Sekulic konnte man sich bestimmt erst jetzt leisten“ doch etwas die Transferpolitik ALBA’s beschönigt. Denn wenn man so an die Sache herangeht, kann man zu jeder Verpflichtung in der BBL schreiben, dass die Vereinsverantwortlichen absolut alles richtig gemacht haben und für das vorhandene Geld kein Besserer als Sekulic, Brown – oder auch Zwiener, Land, Faßler zu haben war – natürlich immer zum jeweiligen Zeitpunkt der Verpflichtung. Dann reden wir uns im Nachhinein noch schön, dass die besonders zeitige Vertragsverlängerung mit McElroy perfekt war, weil der nur zu diesem Zeitpunkt zwecks emotionaler Bindung für jenen Preis zu haben war – ebenso wie Sekulic für Betrag X an einem späten Tag Y, was natürlich auch nur richtig sein kann und sowieso läuft immer alles optimal. Aber Hauptsache Quakenbrück macht vielleicht einen Fehler, weil sie diesen oder jenen Akteur dann oder dann holen. Verstehst du, was ich meine – ist nämlich wirklich nicht bösartig gemeint.

    Letztlich muss man den Tatsachen ins Auge blicken: ALBA gibt mit Femerling, Jacobson, Sesay, Nadjfeji und Herber (gute Besserung) gleich fünf Verdiener zwischen guter Mittelklasse und Topgehalt ab, holt dann aber „nur“ einen Cummard, einen halben Sekulic, im Idealfall noch Bajramovic, aber mit Sicherheit keinen Jagla als letzten Großen. Das zeigt, wie sehr man im Vergleich zur Vorsaison einsparen muss und auch was die unsichere Euroleague-Teilnahme bewirkt. Dafür können natürlich weder du noch Grübler irgendetwas, aber vielleicht sollte man dann die späten Verpflichtungen ALBA’s nicht bedingungslos als das ultraclevere Optimum hinstellen, während Quakenbrücks frühe Verpflichtungen in Frage gestellt werden, was man jetzt aber angesichts eines Cummards rückwirkend schon wieder relativiert.

    Fazit: Entweder wir deklarieren jede Verpflichtung jedes Vereins als die absolut beste Wahl zum perfekten Zeitpunkt oder aber wir legen überall die ungefähr gleichen Maßstäbe an, insofern uns das mit äußerst begrenztem Detailwissen überhaupt möglich ist.

    :-)

  7. Genauso wie du mir „beschönigen“ vorwirfst, sehe ich bei dir aber auch eine starke anti Haltung zu allem was mit ALBA zu tun hat. Wer macht den Quakenbrücks Verpflichtungen schlecht? War nicht Gruebler der erste, der auf SD zum tollen Kader gratulierte und sagte sie werden nächste Saison vorne mitspielen? Als wenn der Betreiber dieses Blogs ALBAs Personalpolitik als bedingungslos optimal einstuft, das siehst auch nur du so. Ich sehe hier die Freude über die Herangehensweise von Berlin, die aufgrund von der Etatkürzung so nicht zu erwarten war.

    Wir Albafans wussten genau, das der Vererin einsparen muss und hatten schon einige dunkle Vorahnungen. Das jetzt aber bis auf 2 „Leistungsträger“ (Wären sie diese gewesen, hätten wir den Titel geholt), die komplette Mannschaft aus dem Vorjahr gehalten werden kann und (evtl.) noch genau an der richtigen Stelle verstärkt wird (auf der 4) spricht schon sehr für das Management. Damit hätte ich nicht gerechnet. Einen halben Sekulic? Verstehe ich nicht. Er war Free Agent und hat gute Leistungen gebracht, wieso ist das nur eine halbe Verpflichtung? Und mal Butter bei de Fische! Elton Brown, Jared Jordan, Blagota Sekulic sind für mich Spieler die sich ein deutsches Team vor der „Krise“ nicht hätte leisten können. Das sind für mich Kracher! Was hast du denn für Spieler erwartet?
    Das Bamberg an Zizic dran war, zeigt doch wie sehr sich das warten lohnt. Kommt Bajramovic tatsächlich ist es ein weiterer Beleg dafür, das sich das lange Pokern lohnt. So gesehen haben Heyder, Baldi und co doch recht gehabt.

    Zu guter letzt ist das hier ein Blog von einem ALBA Fan, das heißt hier ist selbstverständlich alles ein wenig blau-gelb gefärbt. Ich denke das musst du „uns“ auch lassen. Würde es dir denn besser gefallen, wenn wir hier alles schlecht machen was ALBA betrifft? Ich meine dann hättest du ja gar nichts mehr am überheblichen ALBA Fan und an der überheblichen Organisation auszusetzen… ;-)

  8. Pingback: Casey Jacobsen : News, Fotos, Videos, Biographie

  9. Pingback: Die Suche nach einem neuen Subotic « Grübelei – Ansichten eines Basketballfans

  10. Pingback: ALBA Saisonvorschau Teil 3: Zwienern und die Jacobsen-Hypothese « Grübelei – Ansichten eines Basketballfans

  11. Отзыв о маге Александре Цынь. Обращался к магу уже 2 раза, сначала отворот, затем по финансам коррекция , скорее так это можно назвать, все прошло на УРА! Спасибо!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s