Trotzig oder endlich mal klare Kante?

Die BZ schreibt:

Aus Wut über die Schiedsrichter droht Marco Baldi mit dem Ausstieg aus Gremien der BBL.

Man kann vortrefflich darüber streiten. Aber Grundlage ist  – und soviel Handwerk traue ich der BZ zu – ein Baldi-O-Ton, der harsche Kritik an der Beko BBL äußert. (Nun bestätigt die Morgenpost)

Beim gestrigen Spiel hatte ich nicht die Muße mir en detail die Schiri-Leistung anzusehen, da ich die entscheidende Halbzeit neben Miles im Radio co-kommentierte. Ich glaub auch nicht, dass die Schiris das Spiel entschieden haben. Ich weiß aber, dass sich mein lieber Block C fürchterlich aufregte. Und ich weiß auch, dass ich nach langer vergleichsweise ruhiger Phase zum Leidwesen meiner Sitznachbarn diese Saison wieder mehr aufspringe, meckere, Schiris – nach Möglichkeit den guten Ton wahrend – lauthals anpöbele.

Die eine  kritische Szene (von mehreren) am Ende hab ich nicht gesehen. Der Tagesspiegel schreibt nüchtern:

Doch im Gegenzug entschieden die Schiedsrichter in einer strittigen Szene auf Foul am Frankfurter Pascal Roller, Immanuel McElroy hatte dem ehemaligen deutschen Nationalspieler den Ball scheinbar sauber aus der Hand geschlagen. Roller ließ sich vom Pfeifkonzert der Berliner Fans nicht stören und entschied das Spiel mit zwei verwandelten Freiwürfen.

Es ist nicht das erste Mal in dieser Saison, dass sich die Stimmung zwischen Liga und ALBA hochschaukelt. Luka legte sich mit Lottermoser in Oldenburg an, die Offiziellen karteten nach. Man muss kein Hellseher sein, um zu erkennen, dass da was im Argen liegt. Nun ist das – nämlich eine lange sachliche Auseinadersetzung mit der Liga über die Schirilinie – mit lauten Tönen  in die Medien gelangt.

Immer wieder wird deutlich, dass es gerade sehr harte Defense ist, die ALBA in der Liga aus dem Konzept bringen kann. Wenn das in der Beko BBL so einfach möglich ist, ALBA so aus der Rolle zu schubsen, warum machen es dann europäisch so wenige Clubs? Sind die dort zu doof? Defensiv nicht begabt genug? Zu schlecht vorbereitet? Oder ist die BBL-Linie doch eine andere? Ist vielleicht „Atemlose Spannung“ nicht nur Claim, sondern – zumindest unterbewusst – Programm, an das sich auch die Schiedsrichter halten müssen?

Als ich diese Schiri-Linie in der BBL vor einiger Zeit unter dem Titel „auf die Fresse“ ansprach, driftete die Debatte leider ab. Ich streite nicht ab, dass ALBA das Spiel gestern – wie auch andere wichtige Spiele – im Kern selbst verbockt hat. Zu viele 3er, sehr sehr blöde Airballs, Verstopfer und Trotzreaktionen. Frankfurt war wacher, wollte das Spiel mehr. Dennoch muss Kritik erlaubt sein, auch wenn sie sich nach solchen Spielen mit dem Frust entlädt. Und wenn sie sachlich nicht wirkt, dann darf – und muss – man auch mal auf den Tisch hauen und notfalls mit dem Rückzug aus der Mitarbeit drohen. Auch wenn man dafür sehr viel Gegenwind bekommen und als böser Hoeneß des Basketballs verschrien wird.

Es darf dann aber nicht nur Lärm sein, mit dem Baldi vor der heißen Saisonphase die Fans zusammenschweißt… bitte kein Don-Beck-Brief. Keinesfalls ein kalkuliertes technisches Foul des Managements zu Motivationszwecken. Denn sollte es letzteres sein, wäre es ein Spiel mit dem Feuer. Öffentliche Schiri-Schelte ist gefährlich, denn sie kann Respektspersonen bis in untere Ligen angreifbar werden lassen (pars pro toto eine Debatte im WDR / Fußball).

Aber wenn es tatsächlich darum geht, seine Spieler zu schützen, muss ein Manager sich vor sie stellen. Es wäre schön, wenn hier auch öffentlich klarer artikuliert werden würde, was genau das

„klare Ungleichgewicht gegenüber ALBA“ (O-Ton Baldi lt. BZ)

ist. Gerade nach den vielen schmerzhaften Niederlagen in der Liga wirkt es sonst leicht so, als sei man nur ein schlechter Verlierer…

Edit: Grad eben finde ich den Link zur Morgenpost mit mehr Informationen. Ich zitiere mal die Kernaussage:

„Das ist jetzt keine spontane Geschichte“, erklärt Baldi mit Blick auf seinen Angriff. Seit fast zwei Spielzeiten verfolge man eine Tendenz kontra Alba. Diesen Zustand wolle und könne der Klub nicht länger ertragen. „Irgendwann kann man nicht mehr sagen: weitermachen, es ist uns egal.“ Die BBL profitiere erheblich von Alba, der Klub aber werde „mit Füßen getreten“.

Offenbar geht es Baldi nicht nur um die Schiris. Das Fass scheint voll und schwappt grad mit Wucht (weiter Morgenpost) über:

[Baldi] wisse aber nicht, „ob unterschwellig mitspielt, dass Jan Pommer immer die Unberechenbarkeit in der Liga als höchstes Gut bezeichnet.“ Alba sieht es anders: „Qualität sollte das höchste Gut sein.“

Edit2: Die Meldung macht zügig die Runde in der Presse:

Und dann am Montagabend wurde das Thema gespont: Spiegel Online: Streit um Basketball-Schiris.

Advertisements

15 Gedanken zu „Trotzig oder endlich mal klare Kante?

  1. Ich glaube ja, dass Baldi vor allem vermeiden wollte, dass 3 Tage vor dem Hinspiel gegen Jerusalem alle über eine Alba-Krise reden.
    So spricht er eben etwas an, was ihm sowieso auf dem Herzen liegt und garniert das ganze mit ein paar medienwirksamen Schlagsätzen (Rückzug aus den Gremien).

    Die Presse ist jetzt erstmal beschäftigt und Baldi der erste Ansprechpartner. Die Spieler werden dafür (vielleicht) ein bisschen mehr in Ruhe gelassen.

  2. warum poltert baldi immer nur nach niederlagen und nicht nach siegen, in denen zweifellos auch seltsame entscheidungen getroffen werden … gibts dafür ne plausible erklärung oder ist das berechnung?

  3. Natürlich bin ich Partei, natürlich sehe ich ALBA immer ungerecht behandelt, wenn die Schiris gegen ALBA-Spieler entscheiden. Dennoch: Die Leistung des Trios am Samstag war grenzwertig. Bei einigen Entscheidungen zeigten die Referees sogar in unterschiedliche Richtungen, einmal wurden sogar zeitgleich Schrittfehler und Foul angezeigt. Es nervt enorm, wenn die „Unparteiischen“ sich ausschließlich auf den ballführenden Spieler konzentrieren und nicht mitbekommen, die die Frankfurter ALBAs Spieler attakieren. Wenn Dragan Dojcin genau das gleiche tut, wird sofort gepfiffen.
    Der Vorstoß von Baldi ist sicherlich berechtigt und nachvollziehbar. Gerade wenn auch mir bisher unbekannte Referess ein Spiel verlottermosern. Wie ried einer vor mir so herrlich aufgebracht? „Beim letzten Schiedsrichterlehrgang wieder nix gelärnt, wa?“ Ich stimme Grübler aus vollem herzen zu: Es fehlt an Qualität bei den Referees. Die Diskrepanz zwischen europäischer und deutscher Ebene ist deutlich zu spüren.
    Klar, ALBA hat das Spiel selbst vergeigt. Aber auch mit (oder gegen?) unsichere Referees kann man ein Spiel gewinnen, nur muss man eben die nötige Qualität aufs Spielfeld zaubern. Ein Zwiener, der bei einem Dreierversuch noch nicht mal den Ring trifft, ist keine Stärkung, sondern eine Schwächung der Mannschaft. An Byars Leistung waren auch die Referees nicht schuld. Ein Spieler, der gefühlte fünf Sekunden vor Ende der Angriffszeit frei vorm Korb steht und den Wurf dann verweigert – mir fällt dazu nichts ein.

  4. Tut mir leid, aber aus meiner Sicht gibt Alba (mal wieder) den schlechten Verlierer. Kriegt man in Berlin denn nicht mit, dass die Schiedsrichter in fast jedem Spiel der BBL grottig sind? Fast jedes Team könnte es sich so einfach machen und bei Niederlagen das Trio zumindest mitverantwortlich machen. Aber es sind leider immer wieder die gleichen Verdächtigen.

    Frage zum „Grübeln“: Hätte Alba in der Saison überhaupt ein einziges Spiel verloren, wenn da nicht die Schiris wären? Aus eigener Sicht vielleicht nicht…

    Weitere Frage: Wieso hat es Alba in der Vergangenheit so oft geschafft, „trotz“ der Schiris zu gewinnen und mittlerweile etwas häufiger eben nicht? Das ist aus meiner Sicht die spannenderer Frage.

    Eine Schiedsrichterdiskussion ist dringend nötig, Konsequenzen auch. Aber nicht immer wieder Alba (oder Bamberg), und vor allem nicht immer wieder nach Niederlagen.

  5. ich finde die schiri diskussion schon lange überfällig ist weil nicht nur gegen berlin fragwürdige fouls gepfiffen werden

    was ich net nachvollziehen kann ist das bladi ( oder auch mal herr p) immer nur nach niederlagen auf die schiris draufgehauen wird ob berechtift oder net sei jetzt mal dahin gestellt

    es gab sicherlich auch spiele von alba die sie gewinne konnten und die schiris trotzdem schlecht gepfiffen haben ABER über solche spiele wirs ja dann kein wort mehr gesagt

  6. 2Cent:

    Ich hoffe das die Disskusion über die mangelnde Schiedsrichterqualität endlich mal große Wellen schlägt. Natürlich kann man darüber streiten ob und wie jeder Verein in der Liga von der mageren Kompetenz betroffen ist, aber letztlich bringt reifliches meckern in diversen Foren auch nichts, wenn nicht einer, der mit ein bisschen mehr Möglichkeiten ausgestattet ist, als sein Unmut auf den obligatorischen Bannern zu präsentieren, endlich mal sagt was Sache ist.

  7. Keine Ahnung ob ALBA benachteiligt wird. Aber an systematische Benachteilung glaube ich nicht. Das hab ich mir nach 4 Jahren Abstiegskampf abgewöhnt. ;-) Klar so ein wenig könnte bei den Schiris immer ein Bonus für den Underdog mitschwingen, aber ich hab in meinen Spielen immer eher einen ALBA-Bonus gesehen. Benachteilung hab ich jetzt weder bei Oldenburg, Bamberg oder Göttingen gemerkt (DSF-Spiele).

    Und es ist in der Tat einfach BLÖD, sich nach ner Niederlage (nach der 3. Niederlage aus 4 Liga-Spielen) damit zu melden. Wenn er nach so vielen Spielen was wegschickt, dann wäre es klug das nach nem Sieg oder in der Off-Season zu machen.

    Außerdem finde ich, dass man sowas auch mit Videos nicht dokumentieren kann, dafür ist Basketball zu komplex..

  8. kurze nachfrage:
    man kann aufgrund der komplexität schiedsrichterfehler nicht dokumentieren aber du kannst dennoch nachdem du per VIDEOübertragung die 3 berlinspiele begutachten konntest feststellen, daß keine benachteiligung vorlag – sprich den komplexen sachverhalt anhand der dsf-dokumentation als nichtig bewerten?

    nur so mal rein aus neugier…

    • Ich kann keine Benachteiligung aus dem Sehen von 3 kompletten Spielen erkennen. Berlin wird ja wohl die Spiele zurecht geschnitten haben, sonst würden sie nicht von so viel Arbeit reden. Da ist dann bestimmt auch die ein oder andere Szene rausgeschnitten worden. Das meinte ich mit zu komplex, um aus meinetwegen 20 Minuten Video gerechtfertigt Tendenzen zu schließen. Außerdem sagte ich, dass ich keine GEMERKT habe. Heißt ja noch lange nicht, dass es keine gab.
      Im Zweifel für den Angeklagten würde ich das mal nennen. Solange man nicht nachweisen kann, dass da regelmäßig und willentlich (von mir auch dauerhaft unterbewusst in diesem Fall) ist da für mich keine Benachteiligung. Wenn ich mich ans Trier-ALBA-Spiel erinnere, da wars eher pro ALBA, als pro Trier. Auch nur ein Eindruck, den natürlich rein subjektiv ist und den ich auch nicht als Verantwortlicher irgendwo hinausposaune an zweifelhafte Medien (schade, dass es nicht die Bild geworden ist…), sondern als Laie und Basketballzuschauer/-fan kund tue.

      Schiedsrichterfehler kann man nochmal als Fazit gesagt schon per (gutem!) Video dokumentieren. Man kann aber nicht anhand von Ausschnitten behaupten, dass man benachteiligt wird.
      Ist vielleicht nach ner 3-Stunden-Deutsch-Abi-Klausur und im Physik-Abi-Klausur-Lernen nicht deutlich geworden was ich mein(t)e. Was liebe ich die Mathematik, da ist (fast) alles eindeutig und man brauch nicht so komische Wesen in schwarz-gelb, die teils mehr sich selbst darstellen als ein Spiel leiten.

      Wo die OSB schon so MM-Verrückt ist und mich durch die Blogeinträge schon angesteckt hat, bei den Spielen aus der NCAA sind die Schiedsrichter das was sie sein sollen. Sie wachen über die Regeln und sind nicht im Vordergrund, wie bei manchem BBL-Spiel. Könnten sich Rodriguez, Kremer und Co gerne mal was von abgucken. Insofern, ist allgemeine Schiri-Kritik in der BBL übrigens ein gutes Thema. Glaube(!) aber immernoch, das ALBA da sich eher ein Problem macht, als dass sie eins haben. ;-)

  9. Finde es im Übrigen konsequent, dass die BBL jetzt ne Strafe gegen Baldi verhängt. Auch wenn dieses Schiri-Kritik-Verbot in dieser Form durchaus diskutabel ist (darf man eigentlich positiv Kritik üben?), müssen Regeln eingehalten werden. Auch von M.Baldi aus dem großen Berlin.

    Warum ich die Reglung zweifelhaft finde. Schutz der Autorität schön und gut. Aber in fairem Masse sollte man da die „Redefreiheit“ nicht begrenzen. Aber da bin ich nicht in der Lage, das differenziert darzulegen ;-)

    • Die Strafe war sicherlich einkalkuliert… daher können wir uns die Debatte sparen. Weniger schön ist, dass Pommer quasi vollendete Tatsachen in der Berliner Morgenpost präsentiert und damit dem Ergebnis des noch durchzuführenden Verfahrens (vgl. differenzierter Spiegel Online) vorgreift. Inhaltlich gibt es ja nur wenig von der BBL. Auf Spiegel Online heißt es zu der Video-Frage:

      Die Basketball-Bundesliga bestätigt, dass es Austausch mit den Vereinen gibt und dass dabei auch Fehler eingeräumt werden.

      Das ist jedenfalls kein Dementi von ALBAs Darstellung… Dass man sich den Vorwurf der Benachteiligung nicht anzieht, klar… erwartet ja auch niemand. Erst recht nicht so schnell.

  10. Ich finde die Aussagen von Herrn Baldi einfach nur lächerlich und peinlich. Wie oft sind knappe Spiele zum Schluss von den Schiedsrichtern gefühlt für Alba gepfiffen worden. Ich kann mich da noch vor zwei Jahren an das Pokalspiel der Ulmer in Berlin erinnern, in welcher die Refs krasse Entscheidungen GEGEN Ulm gepfiffen haben. Da hat sich ein Herr Baldi komischerweise nicht beschwert.
    Für mich ist er ein arroganter und vor allem schlechter Verlierer, der versucht über die Öffentlichkeit die Schiedsrichter für die kommenden Spiele zu beeinflussen. Das ist ein dämlicher Stil und passt nicht zum Club Nummer 1 in der deutschen Basketball-Bundesliga.
    Auch die Aussage, dass der Verband gegenüber Alba keinen Respekt erweist ist eine Unverschämtheit. Im Umkehrschluss kann daraus lesen, dass man Dankbarkeit über entsprechende Schiedsrichterleistungen seitens des Verbands erwartet. Man könnte fast den Eindruck bekommmen, Herrn Baldi ist irgendetwas in den Kopf gestiegen…..

  11. dass auch unbestechliche aus europa mal ’nen verdammt schlechten tag erwischen koennen, haben wir ja wohl mindestens 2x in dieser saison miterleben duerfen! oder? es ist meines erachtens eher schwierig, den maennern (und der frau) in grau eine bestimmte systematik bei der deutlich gefuehlten benachteiligung der lieblingsmannschaft nachsagen zu wollen. die fanbrille spielt da so ihre rolle. oder? was aber nichts daran aendert, dass die unantastbaren in den letzten spielen nicht nur mir immer staerker durch ihr bemuehen aufgefallen sind, den einen sonderbaren pfiff durch den naechsten ausgleichen zu wollen. andererseits: wer will denn ernsthaft mit ihnen tauschen? eigentlich ist es fast egal, wie sie pfeifen. es wird sich IMMER jemand beschweren. wie oft man z.b. in berlin „schieber“-rufe (wahlweise auch „ohne schiris habt ihr keine chance“) hoeren muss?! in bei etwa jedem zweiten spiel – allerdings nur aus der ecke der auswaertsfans! demnach wird alba aus sicht vieler gegnerischer fans wohl stark ueberschaetzt und nur von den unglaublichen nach vorn gepfiffen. was bleibt? die schiedsrichterausbildung kann definitiv nie gut genug sein. kritik ist dabei stets berechtigt, solange sie keine absicht unterstellt. bei allen in dieser saison gesehenen unparteiischen (auch denen vom letzten samstag) gehe ich davon aus, dass sie ihr bestes gegeben und keine der beteiligten mannschaften bewusst falsch bepfiffen haben. ich glaube ebenfalls, dass baldis vorstoss mehr mit der reise nach jerusalem als mit der bbl zu tun hat. das timing laesst sehr darauf schliessen. denn ich denke mal, dass auch er schlau genug waere, eine solche kritik nach einem haushohen sieg oder gar nach dem titelgewinn anzubringen als nach einem unangenehm verlorenen spiel, um dem ganzen mehr gewicht und einen grundserioesen anstrich zu geben. so allerdings …

    mrx.

  12. Pingback: Korbsport.de » Im Fokus: Alba Berlin und die Schiedsrichter

  13. Pingback: Reden kostet Silber, aber ist Schweigen Gold? « Grübelei – Ansichten eines Basketballfans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s