Kulturelle Unterschiede – No Paradise by the Dashboard Light

Dass der Transfer ans College für manch einen deutschen Spieler nicht ganz rund läuft, wissen wir ja bereits. Lucca Staiger wurde sportlich in eine ganz bestimmte Ecke gestellt und brach ab. Elias Harris droht bei den Zags auf der Vier zu verhungern, obwohl selbst seine Coaches ihm eine Zukunft nur für die 3 prophezeien. Auch Christian Standhardinger zog jüngst Konsequenzen, weil er völlig positionsfremd eingesetzt wurde und verließ im Dezember Nebraskas Basketballprogramm. Es scheint fast, als würden die US-Colleges bei beinahe jedem Import die Zukunft und die Positionsausbildung um den Preis des momentanen Erfolgs außer Acht lassen. Standhardinger ging es in Nebraska nicht anders, er wollte aber die Collegeausbildung unbedingt fortsetzen und am Dienstagnachmittag vermeldete das katholische College La Salle (in Philadelphia im Bundesstaat Pennsylvania) ihn als Neuzugang. Ein Transfer, der nur wenige Stunden anhalten sollte, da dem Anschein nach eine Geschichte mit zwei Heranwachsenden, einem Auto und einem Park dazwischenkam.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Too big, yo! oder „The road ends here“

Das erste was die Teams sehen, wenn sie heute Abend (03:21 Uhr unserer Zeit/watch here for free!) aus ihren Kabinen in das riesige Lucas Oil Stadium vor 72.000 Zuschauern einlaufen ist das wohnblockgroße, dunkelblaue Banner an der anderen  Seite der Halle. „The road ends here“ verkündet es dramatsich, ein wenig martialisch und dabei doch absolut auf den Punkt gebracht. Weiterlesen

Showdown in Indy

Vor dem großen Tanz, dem „Big Dance“, dem ganz großen Finale, das heute Nacht (00:07 Uhr unserer Zeit) startet, läßt sich Cinderella schön machen. Haare waschen, fönen, stylen, Massage, Wellnesseinheiten und ein neues dunkelblaues Kleidchen. Nur irgendwie sah Aschenputtel auch schon mal besser aus. Weiterlesen

Lemons to Lemonade


Das Offensichtliche liegt mir bekanntermaßen überhaupt nicht, deswegen heute ein schräger Blick auf jemanden, der basketballerisch eigentlich völlig uninteressant ist und vielleicht gerade deshalb fast symbolhaft für alles unverrückbar Gute steht, was den Collegebasketball in den USA ausmacht. Jemanden, der aus Sportsicht so langweilig und gewöhnlich ist und gleichzeitig als Typ und Mensch so besonders und witzig, dass er förmlich zum Kultstar geboren scheint – allerdings nur rückblickend. Weiterlesen

Blogbuster

Für meinen heutigen hübschen Folgeblog zur March Madness hatte ich natürlich vorgearbeitet. Ordentlich recherchiert, nette Geschichtchen gefunden, ansehnlich arrangiert – garniert mit ein paar schönen medialen Häppchen. Pfffffff….aus dem Fenster, wie die Amis sagen würden. Alles aus dem Fenster. Und Schuld ist Weiterlesen

Märzverrücktheit

Im Märzen der Basketballfan die Rösser einspannt…..und dann gehn sie mit ihm/ihr durch, die Pferde.

MARCH MADNESS.

Der Irrsinn pur. March Madness. 2 Worte, nur 2 kleine Worte, aber die gesamte Basketballwelt ist jedes Jahr neu elektrisiert. NCAA March Madness. Die College-Basketball-Meisterschaft in den USA. Ein kompletter Wahnsinn, den man nicht erklären kann – unbloggbar sozusagen. Kann sein, dass ich hier eure Hilfe brauche. Was macht für euch March Madness aus? Wie kann man die Faszination erklären? Weiterlesen