Vor Europa

Deutsche Clubs in Europa. Das war bis zu dieser Woche eitel Sonnenschein. Bamberg hat sich in der Euroleague-Hinrunde, die diese Woche zu Ende geht, mit beeindruckendem Spiel und zwei Siegen eine gute Ausgangsposition für das Erreichen des Top16 geschaffen. Doch nun starten EuroCup und EuroChallenge, nun kommt die breite Masse ins Spiel. Nun müssen fünf weitere Clubs aus unserer BBL beweisen, dass der Anspruch der Liga, in Europa die Nr. 2 zu werden, nicht nur leere Worte sind, sondern auch sportlich umgesetzt werden kann.

Insbesondere das Auftreten im Eurocup ist ähnlich wichtig fürs Standing der Beko BBL in Europa wie die Euroleague, wird doch das 3-Jahres-Ranking der ULEB aus beiden Wettbewerben gebildet. Die Gruppen sind mit je vier Teams klein, zwei kommen weiter und für’s ernsthafte Punktesammeln ist eigentlich für jeden deutschen Teilnehmer das Weiterkommen geboten. Doch leicht wird das nicht. Die Oldenburger und Göttinger Gruppe habe ich anlässlich der Auslosung mal im Detail kommentiert und fahrlässig ein Wettangebot gemacht. Bei ALBAs Gegnern muss ich mich von Spiel zu Spiel hangeln.

ALBA @Wloclawek

Los geht der Eurocup für die deutschen Teams am Dienstag um 19 Uhr (live auf eurosport2) mit ALBA in Polen. Anwil Wloclawek ist der polnische Vizemeister und unterschätzen sollten wir die Polen nicht, wenngleich wohl nicht nur ich etwas ratlos auf den Kader blicke. Viele polnische Spieler, ein paar Slowenen und Serben, ein paar wenige Amerikaner, wie der PF Paul Miller, der wohl auch in Lukas Beuteschema passen würde:

Die Mannschaft mit dem Pitbull im Logo weist nicht viel Erfahrung in hochklassigen europäischen Wettbewerben auf. Es ist die vierte Eurocup-Teilnahme der Mannschaft, nie kamen sie über die erste Runde hinaus. Eric Hicks, Topscorer Andrej Pluta, Paul Miller, Nikola Jovanovic, die Stars des Teams sind nun keine Namen, bei denen man vor Respekt erstarren müsste. Aber wird es deswegen leicht? Wohl kaum. ALBA tat sich zuletzt immer wieder schwer. Auswärts ist es das sowieso. Wollen wir aber weiterkommen, wäre ein Sieg wohl schon Pflicht. Mitzittern können wir für 4,90 € im Monat im Netz mit eurosport2, im digitalen Kabel, via Satellit oder Telekoms IPTV-Sportpaket.

Oldenburg vs. Unics Kazan

Ist es der denkbar schlechteste Zeitpunkt für die Oldenburger in die Euro-Saison zu starten? Nach der Schmach von Hagen ist der Herbstkrisenthread auf schoenen-dunk.de eröffnet worden. Selten habe ich eine qualitativ so gut und tief besetzte Mannschaft gesehen, die so unter die Räder kam. 16:52 nach der ersten Halbzeit gegen Hagener Run-and-Gun. Und nun steht Dienstag schon einer der Titelfavoriten des EuroCup vor der Tür. Finals MVP Kelly McCarthy wechselte von Khimki. Das Guard-Duo Marko Popovic und Terrel Lyday spielt seit Jahren zusammen. Unter den Brettern wartet kein geringerer als der polnische Nationalspieler Marcej Lampe (Ex-Real, Ex-Maccabi) und dazu gibt’s noch Hasan Rizvic, der mit Azovmash letzte Saison im EuroCup 20p 6,5r 3bl auflegte. Es ist Zeit für Krunic, seine Mannschaft auf ernsthaftes Spiel einzuschwören und das halbherzige Zocken abzustellen. Unics ist eine andere Kragenweite als Hagen und rückblickend wohl auch als ALBA, die trotzdem einen riesigen Rückstand gegen Oldenburg aufholen konnten. Anlässlich der Auslosung hatte ich gesagt, dass ich Oldenburg ein Weiterkommen zutraue. Jetzt kommt es für die Oldenburger darauf an, dem auch gerecht zu werden, denn mit um die sechs Millionen Euro Budget sollte man in diesem Wettbewerb gut mitspielen können. Aber nachdem ich die Donnervögel nun zweimal habe spielen sehen, befürchte ich eine donnernde Bruchlandung schon im ersten Spiel, von der es schwer wird, sich zu erholen.

Göttingen @Villeurbanne

Die Veilchen sind noch schlechter als Oldenburg in die BBL-Saison gestartet. In den EuroCup als Sieger der letztjährigen Eurochallenge eingezogen, ist das passiert, was nach dem großartigen Erfolg zu erwarten war: Die Schlüsselspieler, allen voran Taylor Rochestie und Chris McNaughton, sind dem Ruf des Geldes gefolgt und weitergezogen. Göttingen ist mit 3:6 Siegen Tabellen16. und nach Pluspunkten punktgleich mit einem Abstiegsplatz. Die 40-Minutes-of-Hell funktionieren nicht, die Spieler treffen schlecht und manche Dagebliebenen, wie Jason Boone, können nicht an die überragende Form der letztjährigen Eurochallenge anknüpfen. Nach einigen erfolgreichen Jahren dank Überraschungsmoment und gutem Scouting droht Göttingen jetzt auf dem harten Boden der Ligarealität und des Niemandslandes aufzuschlagen.

Nun also ASVEL Villeurbanne (eigentlich: Association Sportive Villeurbanne Eveil Lyonnais). Tony Parker gehört ein Teil des Clubs, es ist sein Projekt für die Zeit nach der NBA. Villeurbanne hat seinen Kader um Zizic, Gelabale, Jefferson noch einmal mit Matt Walsh erweitert. Berliner kennen ihn, er schoß Aris ins Viertelfinale. ASVEL ist aber auch Projekt, Christophe schrieb im Mai, dass ASVEL eine junge französische Zukunft baut. Da der Nachwuchs aber noch eher in der Tiefe der Bank wartet, muss – auch aus gegebenen Anlass – eben ein Video ihres Topscorers hier hin:

EuroChallenge

Auch die “drittklassige” EuroChallenge beginnt. Drittklassig ist immer ein fieses Wort, aber letztlich irgendwie zutreffend. Der Wettbewerb ist von der FIBA organisiert, wenn man nicht gerade ins Finale einzieht, und damit einen Startplatz für den EuroCup holt, ist mit dem Wettbewerb wenig Nachhaltiges zu gewinnen. Allerdings ist es auch ein Wettbewerb, in dem deutsche Teams traditionell gut abschneiden, den – wie Göttingen bravourös bewiesen hat – mittlerweile auch ein deutsches Team gewinnen kann. Schaut man sich die Finalisten der letzten Jahre an, sieht man eben nicht nur Mäzenatenteams. Hier früh auszuscheiden ist für eine ambitionierte Mannschaft der Beko BBL eigentlich keine Option.

Frankfurt vs. Maccabi Haifa

Die Skyliners können am Dienstag um 19 Uhr in der Ballsporthalle beweisen, dass sie nicht nur in der Liga glänzen, sondern auch die Schmach der verpassten EuroCup-Quali mit einem Heimsieg gegen Maccabi Haifa wettmachen können. Marco Killingsworth, Frank Robinson, Derrick Low. Zu dieser Topscorer-Trias der Israelis fällt mir nicht viel ein. Einzig Robinson “rings a bell”. Er war nen Ergänzungsspieler bei Union Olimpija 2008/09 und wechselte dann Midseason zu den Ludwigsburgern ohne große Akzente zu setzen. Ein solider, typischer D-League Ami mit Träumen von der NBA und College-Kollege von Bobby Brown bei den CA State Fullerton Titans.

Bonn @KK Zagreb

Wenn Mike Koch sich wirklich als zukünftiger Nationaltrainer in Position bringen will, sollte er nach meinem Dafürhalten mal anfangen zählbare Erfolge auf dem europäischen Parkett zu leisten. Doch es drohnt mal wieder eine Bonner Euro-Saison ohne große Früchte. Die Telekom Baskets stolpern verletzungsgeplagt von einer Niederlage zur nächsten in der Liga. Ohne Ohlbrecht, Wise und Flomo glaubt wohl kaum jemand an einen Sieg des deutschen Tabellenelften in der EuroChallenge bei der Nr. 7 der Adrialeague, zumal bei Zagreb mit Damir Mulaomerovic, Mario Kasun, Topscorer Luka Zoric und US-Legionär Alex Renfroe ein vielleicht nicht furchterregendes, aber dennoch sehr namhaftes Aufgebot geschlagen werden müsste. Ein paar Bilder vom US-Guard in einer Euro-Mannschaft:

Die Königsklasse

Natürlich sollten wir nicht vergessen, dass auch Bamberg diese Woche noch spielt. Donnerstag geht es zuhause gegen Unicaja Malaga. Gelingt es den Brösels, die weiße Weste in eigener Halle zu bewahren, dann ist ein Einzug ins Top16 zwar nicht unvermeidlich, aber sehr wahrscheinlich. Es ist die alte Euroleague-Faustregel: Gewinne deine Heimspiele, dann kommst du weiter. Es ist schwer, ja. Es ist aber auch beeindruckend, was Bamberg leistet. Es ist Zeit für den dritten Sieg und vielleicht gibt es auch für Bamberg einen kleine Heimbonus. Er muss ja nich so groß und offensichtlich sein, wie der der Königlichen, wo mal eben ein 3er mit Foul zu einem 2er ohne Pfiff wird.

In EuroCup und Eurochallenge reichen wegen der kleineren Gruppen drei Heimsiege nur mit gewonnenen direkten Vergleichen zum Weiterkommen. Hier in der Euroleague sind mehr nötig (6er Gruppen – 5 Heimspiele), aber es wäre gut, wenn sich unsere fünf anderen Eurofighter ein Beispiel an der Leidenschaft und der Leistung der Bamberger nehmen. Bei allem Lob für das Standing der BBL als Organisation in Europa ist es eben doch das Sportliche, was zählt.

Und, wie gut ist die BBL nun? Wer gewinnt seine Spiele, wer verliert? Wieviel Zählbares wird in dieser Woche für die Beko BBL auf europäischen Parkett zusammenkommen? Ich bin gespannt auf eure Kommentare hierzu.

About these ads

5 Gedanken zu “Vor Europa

  1. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Oldenburg und Bonn gewinnen. Frankfurt und Berlin dagegen sollten schon was reißen. Dazu Bamberg mit nem Heimspiel, wenn die weiter so spielen, wie in der BBL und in den letzten Wochen der Euroleague … da sollte was gehen

    In jedem Fall ist Daumen Drücken angesagt!

  2. Mmmh, schöne Zusammenfassung:
    Blöd, dass Oldenburg und Göttingen nach sowas wie Form suchen und Bonn wirklich gebeutelt ist – trotzdem ist diese Woche nicht so wichtig, gegen Kazan MUSS man NICHT gewinnen, auch nicht zuhause, auswärts in Frankreich muss man nicht gewinnen, man sollte es aber eher knapp halten, gleiches gilt für Bonn, eine zur Not korrigierbare Auswärtsniederlage ist ok. Imo ist diese Woche nur der Warmer, wichtig ist nächste Woche, da dürfen sich dann Göttingen (gegen Iverson wenn er noch da ist) und Bonn zuhause keine Blösse geben oder Round II ist schon in weite Ferne gerutscht.

    ALBA gewinnt und basta.

    Ich freue mich auf Europa, Bamberg hat letzten Donnerstag wie ein amuse gueule gewirkt…

  3. Danke für die Vorschau. Auch wenn ich bei den Gegner jetzt genauso schlau bin wie vorher. Vorher wusste ich nich wer da spielt, jetzt weiß ich n paar Namen aber die sind unbekannt :D

    Oldenburg, Bonn, Göttingen.. Da siehts ja echt schlecht aus momentan.
    Frankfurt, ALBA und die Brösels… Da läufts und es sollte auch möglich sein, Siege zu holen.

    3 Siege diese Woche, wären wir da im Soll? Eigentlich nicht für meinen Geschmack…

    Achja, nettes Video mit dem Dunking über den Glas-Reiniger Love ;-)

    • Insgesamt wurde in Europa ziemlich viel umgebaut in diesem Sommer, darauf wies Freaknick von Euroleagueadventures mich kürzlich hin. Klar, dass wir da nicht alle ca. 90 Teams kennen. Das war aber in der Vergangenheit nicht anders, ändert sich aber oft schlagartig nach den ersten paar Spieltagen.

  4. Haifa’s Marco Killingsworth hatte im Sommer mal in Bamberg vorgespielt und ein Probetraining absolviert. Zu einem Vertrag hat es dann bekanntlich nicht gelangt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s