Blogauskas #4 – Urlaub in Lettland

Endlich ein freier Tag! Diesen Tag Urlaub haben wir uns wirklich redlich verdient und so ging es nach einmal halbwegs ausschlafen auf zum nördlichen Nachbarn nach Lettland. Das vierte Land in 6 Tagen, für einige von uns (die zur Zeit gerade live im McCafe in Riga im Sessel liegen und schlafen) das 5. in 6. Die vierte Sprache, die vierte Währung, totales Chaos im Geldbeutel und im Kopf. Stadtpläne, Karten, Reiseführer, Sprachführer. Esperantinisches Geschwafel – so richtig können wir keine Sprache mehr und gestern wirkt bereits, als wäre es Monate her – unsere Festplatten glühen und auch wieder nicht. Wir schwimmen einfach mit im Strom, abgespeichert wird schon lange nicht mehr, wir sitzen einfach nur entspannt in unserem ganz privaten 24-Stundenkino. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Blogauskas #3 – Von Level zu Level zu Level…

Gestern Abend kurz vor 23 Uhr, Siauliai Arena. Das Spiel gegen Italien ist vorbei, der hart erkämpfte Sieg eingefahren. Die deutschen Fans klatschen, aber nur noch relativ leise, nassgeschwitzt und erschöpft. Den ganz, ganz großen Erleichterungsjubel gab es schon Minuten vorher, als „Azzurri Killer“ Joe Herber einen Dreier (Team gesamt satte 7 von 12) eiskalt versenkte und so den 2. Sieg im 2. Turnierspiel klar machte. Die Anspannung aus dem Kampfmatch wollte noch nicht so richtig weichen, die Zähne waren noch gefletscht, die Kaumuskulatur noch deutlich verkrampft – es war richtig, richtig hart. Weiterlesen

Blogauskas #2 – Von litauischen Wölfen und deutschen Adlern

Mittwoch Nacht 00:30 Uhr Ortszeit. Der erste Sieg dieser EM 2011 ist geschafft und Israel mit sage und staune 91:64 (40:26) geschlagen. Unser Auto bahnt sich im Schritttempo seinen Weg zurück in die litauischen Wälder. Hier fährt man(n) Quad. Weiterlesen

EuroBasket 2011 in Litauen – Ein Ausblick (Teil 2)

Heute unser Teil 2 des EM Ausblicks von unserem Gastschreiber goga78:

3.) Israel

Ausgangslage:

Nach dem schlechtesten Abschneiden einer israelischen NM überhaupt vor zwei Jahren, will sich die talentierteste Generation israelischer Basketballer rehabilitieren. Man verfügt eigentlich über alles: uneigensinnige Guards mit hohem IQ, athletische Forwards, die den Ball „from inside and outside“ reinmachen können, Center… tja, das ist die Problemposition des israelischen Basketballs. Weiterlesen